Indian Wells - Ernests Gulbis im Achtelfinale nach Thriller gegen Grigor Dimitrov

"Oh, you look tired", sagte der Schiedsrichter Lahyani zu Ernests am Netz zu Beginn des Matches.

Das Doppel am Vortag gegen Federer und Wawrinka endete erst nach Mitternacht. Raonic und Gulbis hatten trotz knapper Niederlage ihren Spass. Man kann sich vorstellen, wie kurz dann die Nacht ist, wenn das Match am nächsten Tag relativ früh angesetzt ist.

Entsprechend schlecht war auch sein Start. Der erste Satz ging in weniger als einer halben Stunde an ihm vorbei. Ich war mir nicht sicher, ob er noch rechtzeitig aufwachen würde. In der Box von Dimitrov lachten sie schon, auch weil der verspielte Bulgare wieder alle möglichen Trickshots machte.

Ich glaube, Dimitrov war überrascht, dass das Match im zweiten Satz plötzlich ganz anders lief. Inzwischen kam auch Larry Ellison auf die Tribüne. Djokers parallel laufendes Match war wohl etwas langweilig für den Tennisenthusiasten geworden, ohne den es das Turnier nicht mehr gäbe. Gulbis fing endlich an Tennis zu spielen und Dimitrov in seine Schranken zu verweisen.

Der dritte Satz wurde zu einem Dogfight. Dimitrov hatte Probleme mit Gulbis' Power und verlegte sich aufs pushen. Er schien auf Fehler des Letten zu hoffen, der immer wieder über sein Spiel lamentierte, einen Schläger zerlegte, weil er einen Breakball leicht vergab, eine Zeitverwarnung bei Breakball gegen sich bekam, vom Schiedsrichter darauf hingewiesen wurde, auf seine Sprache zu achten, aber dennoch alle engen Situationen meisterte.

Einmal hatte er auch Glück mit einem Netzroller a la Matchpoint von Woody Allen. Ohne den hätte es beim Stand von 4-5 und 0-15 eng für ihn werden können. Erst gegen Ende des Matches verwandelte er den wohl den vierten Breakball in diesem Satz. Das Match servierte er zu Null aus: 2-6, 6-1, 7-5.

Hier Fotos von der Begegnung.

Ansonsten gab es ein Favoritensterben in diesem Turnier und Del Potro sagte tatsächlich noch ab.

Nadal verlor in einem dramatischen Match knapp gegen Dolgopolov, will aber nicht, dass man über seinen Rücken spricht. Berdych unterlag Bautista-Agut.

Tsonga hat gegen Benneteau verloren. Monfils vergab zwei Matchbälle bei eigenem Aufschlag gegen Fognini. Murray spielte eines seiner schlechtesten Matches gegen den jungen Vesely und sogar Djokovic gab einen Satz gegen einen nicht nur mir unbekannten Spieler ab.

Leider hat es auch Dominic Thiem gegen Benneteau nicht geschafft.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Alles hat seine Zeit
Deshalb findet auch dieses Blog sein Ende. Vielleicht...
loreley - 8. Jun, 08:15
Roland Garros - Novak...
Novak Djokovic def. Andy Murray 3-6, 6-1, 6-2, 6-4. Ein...
loreley - 5. Jun, 20:55
R.I.P. - Muhammad Ali...
Muhammad Ali war schon seit Jahrzehnten schwer krank....
loreley - 4. Jun, 11:43
Roland Garros - Pressekonferenz...
Er redet über seine von ihm anscheinend falsch...
loreley - 29. Mai, 11:18
Roland Garros - Da waren's...
Djokovic-Bautista Ferrer-Berdych Granollers-Thiem...
loreley - 29. Mai, 11:17

Suche

 

Status

Online seit 4548 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Okt, 12:37

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren