Zubereitet

Kuchen

Nicht ganz stilechter Guglhupf mit feinem Orangenaroma

Ich dachte immer, ein Guglhupf wird aus Hefeteig gemacht. Aber das ist sowieso egal, weil ich keine klassische Gugelhupfform besitze. Irgendwie schade, denn es schaut doch kein Kuchen schöner aus, als ein richtiger Gugelhupf.

Das Rezept von Katha habe ich ein wenig abgewandelt. So habe ich viel weniger Zucker genommen und im Bioladen gab es leider auch keine Pomeranzen oder Bitterorangen, wie sie auch heissen. Aber ich kann versichern, dass der Kuchen mit der geriebenen Schale einer Orange auch sehr gut duftet.

Anstatt extra ein Glas Nougatcreme zu kaufen, das bei mir einstauben würde, habe ich eine halbe Tafel sehr guter Bitterschokolade im Wasserbad geschmolzen und unter den Kuchenteig gemischt.

Mit dem Ergebnis waren alle sehr zufrieden und vielleicht denke ich ja daran, mir auch mal eine schöne Guglhupfform zu besorgen.

Mehr Zubereitetes

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Hat jemand gesagt, dass...
Mind-boggling in der Tat. Das Match von Monfils...
loreley - 29. Aug, 11:59
Zitiert
"Es wird sicher schwer, weil wir uns so gut kennen....
loreley - 28. Aug, 16:45
US Open - Gulbis schlägt...
Selten genug, aber es sah wie ein Routinesieg aus. Es...
loreley - 28. Aug, 09:42
Nostalgia
Anfang der Sechziger Jahre.
loreley - 27. Aug, 19:12
Must Read - Ernests Goes...
We know Ernests Gulbis has one of the best first serves...
loreley - 26. Aug, 16:56

Suche

 

Status

Online seit 3186 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Aug, 12:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren