Donnerstag, 4. Februar 2016

Montpellier - Kleine Schritte sind besser als gar keine Schritte

Als ungesetzter Spieler traf Gulbis in der zweiten Runde allerdings schon auf den Titelverteidiger Richard Gasquet, dem seine Verletzungspause gut getan hat. Zwei verpatzte Aufschlagspiele waren dann zu viel gegen den fast fehlerfrei spielenden Franzosen. Gasquet ist nicht zufällig in den Top-10.

Gulbis wird in Rotterdam, Marseille und Dubai versuchen, über die Qualifikation ins Hauptfeld zu kommen. In Montpellier gab es noch ein längeres Interview. Er scheint recht zuversichtlich zu sein, wieder Anschluss an die Top-20 zu finden.

Gestern gab es auch noch die Nachricht, dass Roger Federer sich am Meniskus hat operieren lassen. Er wird weder in Rotterdam, noch in Dubai antreten können. Ein mittleres Erdbeben für die Tenniswelt, denn jeder hatte sich schon an die Unverwüstlichkeit des Schweizers gewöhnt.

Mittwoch, 10. Februar 2016

Rotterdam

Von allen vier Qualifikanten hat Gulbis mit Gael Monfils den schwerstmöglichen Spieler für die erste Runde zugelost bekommen.

Ricky Dimon glaubte zu erkennen, dass der Lette wieder Probleme mit der Schulter hat. Vielleicht haben die Kommentatoren von TennisTV nicht so scharfe Augen. Sie meinten, Gulbis fehle womöglich immer noch die nötige Selbstsicherheit in den Matches.

Monfils äusserte sich hinterher so:

“I served great. That was the key for me. Gulbis has a good service and a strong backhand but I think I did well. I definitely put pressure on his forehand and tried to be alert. We know Ernests can give you one, two, three points in a row. I tried to be ready for anything he was willing to give me.

Die Spieler kennen ihre Gegner. Monfils kann, wie Gasquet letzte Woche in Montpellier, den Titel in Rotterdam holen. Federer und Kyrgios hatten abgesagt. Andere gesetzte Spieler verloren schon in der ersten Runde. Auch Gasquet konnte nicht antreten. Er ist schon wieder verletzt.

Wie in Montpellier weist das Draw in Rotterdam schon früh etliche Lücken auf. Leider gehört Gulbis nicht zu den Glücklichen, die davon profitieren werden. Aber auch Monfils steckt in der stärkeren Hälfte.

Freitag, 12. Februar 2016

Zitiert

"Are Fritz and Zverev “for real?... In general, with the possible exception of a certain talkative young Australian, we want the answer to be “Yes!"

Donnerstag, 18. Februar 2016

Marseille - Schon wieder Gasquet

Richard Gasquet hat nach seinem Sieg in Montpellier wenig überraschend Rotterdam abgesagt. Wie man den Franzosen kennt, ist er jetzt wieder so weit hergestellt, in Marseille erneut Gas zu geben. Man hat den Eindruck, seine Prioritäten liegen bei den französischen Turnieren.

Nachdem Gulbis sich schon gegen De Schepper schwer tat, sieht kaum jemand, eine Chance für ihn gegen den Percentage-Spieler Gasquet. Er müsste dafür, wie 2014 bei seinem einzigen Sieg über ihn, sein bestes Tennis auspacken.

Freitag, 19. Februar 2016

Nett geschrieben, aber nicht ganz richtig

Marseille

Tatsächlich spielte Gulbis gegen Gasquet besser als noch in Montpellier. Leider sah man im zweiten Satz bei ihm, dass er wieder Probleme mit dem Handgelenk hat.

Es war insofern eine verpasste Gelegenheit, weil Gasquet nicht sein bestes Tennis spielte. Das zeigte sich heute noch mehr, als der Franzose gegen Nick Kyrgios glatt verlor. Den ersten Satz sogar zu Null.

Die Qualifikation für Dubai hat Gulbis abgesagt. Es wäre auch etwas knapp geworden mit der Anreise. Die Qualifikation beginnt ja schon am Samstag.

Leider sind das bis Indian Wells drei Wochen ohne Matchpraxis, da Ernests auch nicht Davis Cup spielt.

Sonntag, 21. Februar 2016

Ich mag den nicht ...

und ich glaube, ich bin nicht die einzige, der es so geht.

Kyrgios is gonna win Indian Wells AND Miami.

Nick Kyrgios, Sascha Zverev, Borna Coric, Taylor Fritz und Dominic Thiem, der eigentlich in einer anderen Altersklasse ist, werden sich nicht mehr lange mit Federer und Nadal rumplagen müssen. Für Djokovic, der jetzt dominiert, war das noch ganz anders.

Federer hat jetzt fast das erste Mal eine Verletzung, die ihn für mehrere Wochen schachmatt setzt und wer weiss, wie gut er sich davon erholt. Rafael Nadal ist schon länger nur noch ein Schatten seiner selbst.

Auch der der unermüdliche David Ferrer kommt langsam an seine Grenzen und jüngere Spieler, wie Milos Raonic oder Kei Nishikori sind zu oft verletzt, um jederzeit ihre Gegner in die Schranken zu weisen.

Bleiben noch Stan Wawrinka und Andy Murray, der sich seit ein paar Wochen im Vaterschaftsurlaub befindet. Berdych war schon immer ein unzuverlässiger Kandidat in grossen Matches, von Gasquet, Tsonga und Monfils nicht zu reden.

Ob Juan Martin Del Potro, der nach mehr als einem Jahr Verletzungspause in Delray Beach ein halbwegs gutes Comeback hatte, wieder relevant sein wird, wird man abwarten müssen.

Trotzdem muss ein Spieler wie Kyrgios erst einmal beweisen, dass er ein paar Turniere hintereinander gut spielen kann. Das hat von den jüngeren bis jetzt nur der Österreicher Dominic Thiem geschafft.

Aber mehr als drei Top-10-Spieler hat er bis jetzt noch nicht geschlagen. Wobei weder Nadal, noch Ferrer Top-10-Tennis gegen ihn spielten. Tatsächlich reicht das inzwischen um in die Top-15 zu kommen.

Kyrgios muss jetzt in Dubai und danach im Davis Cup gegen die USA ran. Dann geht es sofort weiter in Indian Wells und Miami. Er wird sich daran messen lassen müssen, wie er diese Herausforderungen meistert.

Dienstag, 23. Februar 2016

Mittagspause

Lesestoff

Donnerstag, 25. Februar 2016

Dubai

Dubai16

Nicht nur eine Nummer eins verdient Respekt. Es passiert immer wieder, dass Spieler von einzelnen Zuschaueren ausbuht werden, wenn sie ein Match aufgeben.

Djokovic musste im Viertelfinale gegen Feliciano Lopez wegen einer sich verschlechternden Augeninfektion aufgeben. Besser wäre es gewesen, er hätte gar nicht erst gespielt, dann hätte er sich das hier erspart.

Es passt irgendwie, dass jetzt auch noch Djokovic gehandicapt ist.

Vielleicht solle ich doch nicht das selbstgebraute vom Schwager verschmähen

Glyphosat und Malz - Gott erhalt's!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Alles hat seine Zeit
Deshalb findet auch dieses Blog sein Ende. Vielleicht...
loreley - 8. Jun, 08:15
Roland Garros - Novak...
Novak Djokovic def. Andy Murray 3-6, 6-1, 6-2, 6-4. Ein...
loreley - 5. Jun, 20:55
R.I.P. - Muhammad Ali...
Muhammad Ali war schon seit Jahrzehnten schwer krank....
loreley - 4. Jun, 11:43
Roland Garros - Pressekonferenz...
Er redet über seine von ihm anscheinend falsch...
loreley - 29. Mai, 11:18
Roland Garros - Da waren's...
Djokovic-Bautista Ferrer-Berdych Granollers-Thiem...
loreley - 29. Mai, 11:17

Suche

 

Status

Online seit 4095 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Okt, 12:37

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren