Sonntag, 6. Dezember 2015

Der Nikolaus war da

Barbarazweige_Nikolaus

Barbarazweige, die sollen bis Heiligabend blühen.

Sonntag, 13. Dezember 2015

Zubereitet

Quinoa

Quinoa-Salat mit Stangensellerie & Grapefruitfilets.

Quinoa habe ich schon ewig nicht mehr gegessen und schon vergessen, wie es schmeckt. Inzwischen hat es Karriere als Superfood gemacht, was einige Probleme mit sich bringt.

Ich wollte es trotzdem mal wieder probieren. Um es kurz zu machen: es ist keine kulinarische Offenbarung. Selbst wenn es das wäre, würde ich es nicht den Menschen, für die es immer Grundnahrungsmittel war, wegessen wollen.

Mehr Zubereitetes

Sonntag, 20. Dezember 2015

Lesen

Astrid_LIndgren

Astrid Lindgren war noch nicht die berühmte Schriftstellerin, als sie mit Beginn des zweiten Weltkriegs anfing ein Tagebuch zu führen. Pippi Langstrumpf entstand aber in dieser Zeit.

Schweden dürfte neben der Schweiz das einzige Land in Europa gewesen sein, das vom Krieg verschont blieb. Natürlich nur durch Konzessionen an Nazideutschland. Astrid Lindgren ist das bewusst und sie hat deswegen ein schlechtes Gewissen, wie man aus ihren teils sachlichen, teils persönlichen Aufzeichnungen erfahren kann.

Die meisten Informationen bekam sie aus schwedischen Zeitungsberichten, die sie oft ausschneidet und in das Tagebuch heftet. Ab Herbst 1940 arbeitet sie für die Briefzensur des schwedischen Geheimdienstes und erfährt auf diesem Weg noch mehr über die Verbrechen der Nazis.

Ich habe das Buch noch nicht zu Ende gelesen. Zwischendurch braucht man einfach eine Pause davon. Das Tagebuch ist ein beeindruckendes Zeitdokument und man lernt Astrid Lindgren, von der ich vorher nicht viel privates wusste, etwas besser kennen.

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Frohe Weihnachten

Weihnachten

Friede war im Wald und jeder Baum beglückt
Durch schöne, reife Frucht, womit der Herbst geschmückt ...


Die Fotos mit Schnee sind vom letzten Jahr. Da hatte jemand einen Baum oben auf dem Schuttberg im Luitpoldpark geschmückt gehabt. Ich fand das eine gute Idee. So braucht man keinen im Wohnzimmer.

Baumschmuck

Irgendwo hatte ich gelesen, dass die Sehnsucht nach weissen Weihnachten damit zu hat, dass man später im 19. Jahrhundert die kleine Eiszeit mit dem vielen Schnee verklärt hat.

Ich kann mir das nicht vorstellen, denn es dürfte auch nach der kleinen Eiszeit, die Mitte des 19. Jahrhunderts vorbei war, noch sehr lange kalte Winter mit viel Schnee gegeben haben, wenn auch immer weniger im Flachland. Aber vielleicht ist von den Menschen dort die Rede. Sie vermissten etwas, das sie nicht mehr hatten.

Winter2

Die älteren in meiner Verwandtschaft erzählen von Eingeschneitsein, Schlittschuhlaufen und Pferdeschlittenfahrten bis in die 60er-Jahre hinein. Schnee war auch in meiner Kindheit im Voralpenland normal, aber im Lauf der Jahre wurde er immer mehr zu etwas Besonderem.

Ich mag die Verschiedenheit der vier Jahreszeiten. Leider scheint es langsam auf lediglich zwei Jahreszeiten hinauszulaufen. Die eine mit grosser Hitze weit über 30 Grad und eine endlose Phase mit Temperaturen im unteren bis mittleren zweistelligen Bereich, die einem das Gefühl gibt in einer Zeitschleife gefangen zu sein.

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Die Vorbereitungen laufen

Silvester15

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Alles hat seine Zeit
Deshalb findet auch dieses Blog sein Ende. Vielleicht...
loreley - 8. Jun, 08:15
Roland Garros - Novak...
Novak Djokovic def. Andy Murray 3-6, 6-1, 6-2, 6-4. Ein...
loreley - 5. Jun, 20:55
R.I.P. - Muhammad Ali...
Muhammad Ali war schon seit Jahrzehnten schwer krank....
loreley - 4. Jun, 11:43
Roland Garros - Pressekonferenz...
Er redet über seine von ihm anscheinend falsch...
loreley - 29. Mai, 11:18
Roland Garros - Da waren's...
Djokovic-Bautista Ferrer-Berdych Granollers-Thiem...
loreley - 29. Mai, 11:17

Suche

 

Status

Online seit 4245 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Okt, 12:37

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren