Donnerstag, 5. November 2015

Der November, der ein Oktober ist

Veggieburger

Veggieburger bei 20 Grad Celsius.

Donnerstag, 12. November 2015

Bored



So geht es mir zur Zeit mit dem Tennis.

Es ist einfach immer nur dasselbe. Dazu stehen Servebots wie Isner und Anderson schon wieder kurz vor den Top-10. Auch Karlovic zeigt mit 37 Jahren keine Ermüdungserscheinungen. Gibt es etwas langweiligeres als Kerlen, die über zwei Meter gross sind, beim Asse raushauen zuzuschauen?

Sogar Federer hat in Paris gegen Isner verloren. Da will man am liebsten auch ein paar Kugeln in die Wand schiessen, wie Sherlock.

Apropos Sherlock. Ich habe die Serie lange ignoriert. Dachte sie ist Mist, wie eigentlich alle diese gehypten Serien Mist sind. Tatsächlich ist Sherlock genial. Man muss sie aber wirklich im Original sehen. Schon lange gab es keine so guten Dialoge.

Zurück zum Tennis.

Die nächste Station ist London. WTF. In der Tat: what the fuck! Ein paar Ahnungslose machen sich Hoffnung, dass Federer vielleicht Djokovic davon abhalten kann, auch das wieder zu gewinnen. Ferrer, Nishikori, Berdych? Langweiler. Murray? Der denkt nur an den Davis Cup und wurde in Paris von Djokovic im Finale abgefertigt. Nadal? Braucht man keinen Gedanken daran zu verschwenden. Wawrinka? Gebagelt im dritten Satz von Djoker im Halbfinale von Paris.

Das Davis-Cup-Finale danach, könnte man direkt absagen. Zu vorhersehbar. Auch wenn Davis Cup eigene Regeln hat, haben die Belgier mit dem kleinen Goffin nicht die geringste Chance gegen Murray. Weder im Einzel, noch im Doppel. Da ändert weder der Heimvorteil, noch der Belag Sand etwas daran.

Belgien hatte lediglich Glück mit der Auslosung. Eine Schweiz ohne Federer und Wawrinka. Beide mit anderen Prioritäten. Kanada ohne Raonic und Pospisil. Beide verletzt. Murray müsste schon auch verletzt sein, damit Belgien gewinnen kann. Wie wichtig der Davis Cup dem Schotten ist, zeigt, dass er nach Paris und vor London auf Sand trainiert hat. Er lässt sich das nicht nehmen.

Langweilig ist das alles und man sieht kein Ende.

Dienstag, 17. November 2015

World Tour Finals London - Novak Djokovic wird nach Situation von Flüchtlingen in Serbien gefragt

Q. A non-tennis question. We have a massive humanitarian crisis with the flow of the migrants in Serbia. Your thoughts on how Serbia is handling that.
NOVAK DJOKOVIC: Well, of course, what's happening in the Middle East has been some terrible circumstances with the war. I think out of 12 million people that live in Syria, I heard I think one-third of the nation has left the country. So many of them have passed through Serbia in order to get to their final destination in one of the western countries of the European Union, mostly Germany, Austria. Serbia is basically on their trajectory.

I could personally also experience, get close to them and see what kind of difficulties they're going through on a daily basis. With UNICEF I've had one of the visits in one of the sites in Belgrade where I think one of the hotels have left a certain space for the families to spend few hours, you know, refresh, eat something, drink. Babies and kids can get to have a play room before they continue their migration.

It was really touching. It was really hard for me to experience that. Honestly, I've had many of the humanitarian or charity activities in my life. I have my own foundation that focuses on education obviously. I've seen a lot because Serbia in the last 20 years has been through a lot of troubles, economic difficulties and war, and so forth. But this was one of the most hurtful emotions and circumstances I could feel, I could be experiencing.

Honestly, playing with a child. 30 seconds later the mother comes, she takes him away from me, she says, We have to go, we have to leave now, we have to walk for I don't know how many miles to get to they don't even know where. I mean, it's terrible, honestly, what's happening.

You have to get to the bottom of that, have to get to the cause. The cause is the war back in their country. You can't blame these people. If they don't have a house, have nothing, where are they going to go? Of course, they have to search for some better place to live.

I think it's an obligation of all the countries to give them this right, from the International Constitution of Human Rights. It's very well written that you're supposed to offer them at least a shelter.

I'm very proud as a Serbian seeing what my people have done for these migrants, people that have suffered so much. They offer them that shelter, home, food and drink. That's the most basic things in life.

From my perspective, I'm only an athlete, obviously I'm following this as a human being, at the end of the day we all have to be humans and feel for one another. We have to put that in front of all the laws and borders and different political stuff.

Samstag, 21. November 2015

Die Angst vor Terror erreicht auch das Tennis

Während in London die World Tour Finals, wie erwartet, vor sich hinplätschern, hatte ich schon fast vergessen, dass das Davis-Cup-Finale in weniger als einer Woche in Belgien stattfindet. Jetzt macht man sich beim ITF natürlich Gedanken über die Sicherheit der Spieler und der Zuschauer.

Ich denke, sie werden es durchziehen. Aber schön wird es nicht sein, weder für die Spieler, noch für das Publikum oder die Vertreter der Medien.

Wenn man ein wenig in die Zukunft denkt, dann wird die Sicherheit in Roland Garros die noch grössere Herausforderung werden. Ich schätze, das ist schon seit geraumer Zeit so, nur reden tut halt nie einer darüber.

Nach 9/11 hat man die Sicherheitsvorkehrungen bei den US Open drastisch erhöht. Das wird man bei uns in Europa wohl oder übel auch so machen müssen.

Sonntag, 22. November 2015

Erster Schnee

ErsterSchnee

Freitag, 27. November 2015

"Son of Tennis"

Das dürfte Andy Murray gefreut haben, dass mit ihm Rene Margritte zitiert wird.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Alles hat seine Zeit
Deshalb findet auch dieses Blog sein Ende. Vielleicht...
loreley - 8. Jun, 08:15
Roland Garros - Novak...
Novak Djokovic def. Andy Murray 3-6, 6-1, 6-2, 6-4. Ein...
loreley - 5. Jun, 20:55
R.I.P. - Muhammad Ali...
Muhammad Ali war schon seit Jahrzehnten schwer krank....
loreley - 4. Jun, 11:43
Roland Garros - Pressekonferenz...
Er redet über seine von ihm anscheinend falsch...
loreley - 29. Mai, 11:18
Roland Garros - Da waren's...
Djokovic-Bautista Ferrer-Berdych Granollers-Thiem...
loreley - 29. Mai, 11:17

Suche

 

Status

Online seit 4303 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Okt, 12:37

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren