Samstag, 4. Februar 2012

Gulbis Spam



Sehr schöne Studie.

Zubereitet

Polenta

Polenta-Schnitten mit Kräuterseitlingen

Bei Basic gibt es zur Zeit Kräuterseitlinge im Angebot. Eine gute Gelegenheit endlich einmal Polenta-Schnitten zu machen.

1/2 l Wasser
125 g Polenta Maisgriess
80 g geriebener Parmesan
1 Ei
1 Tl Salz
1 El Butter
Muskatnuss
Sonnenblumenöl


300 g Kräuterseitlinge
1 Schalotte
Salz
schwarzer Pfeffer
Olivenöl
Petersilie

Etwas weniger als ein halber Liter Wasser mit einem Teelöffel Salz zum Kochen bringen und nach und nach 125 g Maisgriess einrieseln. Ich habe mich für die Minuten-Polenta von Rapunzel entschieden, damit ich nicht ewig rühren muss. Kurz aufkochen lassen, etwa 40 g Parmesan und einen Esslöffel Butter untermischen, mit Muskat würzen. Das Ei nicht vergessen und dann noch etwa 5 Minuten ziehen lassen.

Die Masse auf einem Blech ausstreichen und etwa 40 Minuten abkühlen lassen. Danach Vierecke ausstechen und in einer Pfanne mit Sonnenblumenöl ausbacken. Die Südtiroler machen Rauten. Dafür habe ich keine Geduld. Den Rest vom geriebenen Parmesan beim Anrichten darüber geben.

Die Kräuterseitlinge mit einer Schalotte parallel in Olivenöl dünsten. Die Südtiroler nehmen gern Steinpilze. Die sind hier meistens nicht so schön. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Petersilie bestreuen. Fertig.

Ein ziemlich reichhaltiges Essen für die kalte Jahreszeit. Danach kann man wieder Holz machen oder zwei Stunden Tennis spielen.

Mehr Zubereitetes

Armes Deutschland

Ger-Arg

Wintersport wird bevorzugt.

Wir reden hier übrigens von der Weltgruppe.

Die Briten sollen sogar von der zweiten Gruppe der Europa-Afrika-Zone übertragen haben, als Murray nicht mal spielte.

Das ist die Gruppe, in die Lettland abgestiegen ist, nach der knappen Niederlage ohne Gulbis letztes Jahr gegen Dänemark. Nächste Woche spielen sie gegen Ägypten in Kairo. Ausgerechnet.

Eisig

Eisblumen

Das ist Eis an den Fensterscheiben.

Montag, 6. Februar 2012

Must Read - Ask Dmitry: agony uncle Dmitry Tursunov

Readers of a delicate disposition should click away now. Dmitry Tursunov has been described as ‘The Tolstoy of Tennis’, he has been called the wittiest and most outrageous man on the tour, and he has also been described as ‘complex’. Now, as The Tennis Space’s new agony uncle, the world No 49 is here to help. Well, sort of. The Russian never promised that he would answer your questions with any sensitivity.

Dienstag, 7. Februar 2012

Nadal und Djokovic schlecht für das Tennis?

Ich habe mir überlegt, ob ich den Artikel von Stephanie Myles überhaupt verlinken soll.

Weniger wegen des Inhalts, sondern mehr wegen der gruseligen Fotos, die sie dafür ausgesucht hat.

Ob einem ein Tennisstil gefällt oder nicht, hängt auch sehr damit zusammen, ob man sich für den jeweiligen Spieler erwärmen kann. Serve und Volley ist nicht zwangsläufig attraktiv, wenn es einer spielt, den man nicht mag. Und wenn einer nur Asse raushaut, hat das auch nicht viel mit Tennis zu tun.

Mich stört hauptsächlich, dass niemand anderes mehr gewinnen kann. Die grossen Turniere sind furchtbar eintönig geworden. Früher konnte keiner auf jedem Belag gewinnen und das war gut so.

Ich glaube nicht, dass Nadal oder Djokovic gedopt sind. Ihnen kommen lediglich die Bedingungen am meisten entgegen. Ausserdem ist die Mehrheit der anderen Spieler zu normal, um sich völlig zu zerreissen. Glücklicherweise.

So kann man es Tsonga und Monfils nicht mal vorwerfen, dass sie viele Exhibitions spielen. Mir kommt es so vor, als wüssten sie, dass sie gegen Nadal und Djokovic nicht viel ausrichten können. So nehmen sie wenigstens das Geld und lassen den Ruhm anderen. Trotzdem sind sie alles andere als verletzungsfrei.

Die vielen Verletzungen sind tatsächlich das Schlimmste am heutigen Tennis. Nadal hält schon länger durch, als ich jemals gedacht hätte. Leider wird er den Preis für sein Zermürbungsspiel erst später zahlen müssen. Wahrscheinlich wird es mit Djokovic genauso sein. Trotzdem kann ich mich mit ihm eher abfinden. Zumindest im Moment.

Must Read - Open Court - Oz Open men’s final: great match, bad for tennis

In the heat of the moment, the five-hour, 53-minute Australian Open men’s final was proclaimed by many as one of the best matches in tennis history, an instant classic.

It wasn’t.

The high-profile marathon was the culmination of what the men’s game has gradually evolved into – a war of physical attrition.

It is officially no longer about the tennis.

You could make the argument that Roger Federer, arguably the most talented tennis player to come along in a generation, could never match that physical level – even at his peak.

It wasn’t all that long ago that Djokovic was the guy who faded in five-set matches, forced to retire in several Grand Slams, unable to keep up the pace physically.

Now, he’s Superman.

He’s pretty cagey, circumspect about what he has done to get there, which only fuels the talk.

But imagine what message this sends to those who don’t have the same level of talent or dedication, or are on their way up and looking to these two as examples.

Those players will no longer have to work on being the best all-around tennis player they can be. They can take a far easier route: figuring out how to physically outlast their opponent and recover more quickly between matches.

Max Pett

Rote-Beete-Suppe

Rote-Beete-Kokus-Suppe.

Risotto2

Spinatrisotto mit gegrillten Austernpilzen und Salat.

Mittwoch, 8. Februar 2012

Versteht Nadal Spass?



Der spanische Tennisverband will anscheinend gegen Canal+ gerichtlich vorgehen.

Davis Cup - Kohlschreiber fällt wegen Erkrankung aus und Haas vertröstet Zuschauer mit einem Stream



Tommy Haas hat in Los Angeles bestimmt einen riesigen Flachbildschirm um den Tennischannel zu empfangen.

Hahaha

Contador

Klar, dass von Nadal sowas kommen würde.

Donnerstag, 9. Februar 2012

Davis Cup - Über 20 Grad Celsius in Kairo

DC_Egypt_Latvia

LOL forever.

Ich könnte praktisch von allen anderen Davis-Cup-Teams ein solches ein Foto verlinken.

Deutschland, Russland, Österreich Schweiz.

Freitag, 10. Februar 2012

Davis Cup - Bonus



Die Anlage in Kairo ist grösser als die in München. - Die Auslosung - Ernests, wie er sich die Augen reibt. Es war wohl etwas früh für ihn.

Ich frage mich, ob da vielleicht schon Gottfried von Cramm gespielt hat. Der El Gezera Sporting Club in Kairo hat eine lange Tradition.

In den 30er-Jahren und schon davor, gehörte Ägypten jahrzehntelang zu den Ländern, in denen die Turniere abgehalten wurden. Die Cote Azur mit Nizza, Roland Garros, Wimbledon, Ägypten, auch Berlin und Hamburg, das war es weitgehend.

Davis Cup wurde, wenn ich mich richtig erinnere, immer in Wimbledon gespielt.

Von Cramm hat einmal eine Welttournee mitgemacht, die führte bis nach Australien. Sie waren monatelang unterwegs. Dort hat er sich mit kritischen Äusserungen über das Naziregime unbeliebt gemacht. Er wurde dann kaltgestellt, durfte nicht mehr Tennis spielen, war sogar im Gefängnis und musste an die Front.

Über von Cramm könnte man viel erzählen. Ägypten war eine zweite Heimat für ihn. Er war später Baumwollhändler und starb dort bei einem Autounfall. Jon Fisher hat ein sehr lesenswertes Buch über ihn geschrieben. Es wurde auch ins Deutsche übersetzt.

Davis Cup - Deutschland vs. Argentinien 0-2

DC_D_Arg

Das war nach Kohlschreibers gesundheitsbedingter Absage leider zu erwarten.

Monaco dazu mit frischem Selbstbewusstsein, nach seinem Titelgewinn in Vina del Mar.

Update:

Auch Florian Mayer kann nichts ausrichten.

Gerade mal einen Satz konnte er Nalbandian abnehmen. Warum die Deutschen Sand als Belag gewählt haben, hat man sich von Anfang an gefragt.

Davis Cup - Ägypten vs. Lettland 0-2

DC_Egypt_Latvia2

DC_Egypt_Latvia1

Ahmed weiter: Gulbis played well today.

Only one thing to mention. Gulbis had some hard time with the crowd today. He almost stopped the play after every point because people we walking through the stadium


Typisch für ihn. Er schafft es einfach nicht Dinge zu ignorieren. Er sollte nur in Wimbledon spielen, da hat alles seine Ordnung. Deutschland und Schweiz gingen auch noch.

Samstag, 11. Februar 2012

Davis Cup - Ägypten vs. Lettland 1-2



Es ist immer besser etwas zu sehen, anstatt nur davon zu hören.

Anscheinend war Gulbis gestern nicht ganz auf der Höhe. Eine Lebensmittelvergiftung hielt ihn von der Teilnahme an der Eröffnungszeromonie, sowie vom Training vor seinem Match ab.

Er spielt jetzt auch nicht wie geplant Doppel. Bleibt zu hoffen, dass sie heute auch ohne ihn den dritten Punkt holen.

Ahmed hat neben dem Video auch einige interessante Fotos gemacht.

Auf Sportacentrs.com gibt es ein weiteres Video auf dem man etwas mehr sieht.

Update:

Die Letten mit einigem Pech. Sie verlieren nach gewonnenem erstem Satz das Doppel in vier Sätzen.

Juska bekam Probleme mit dem Ellenbogen. Gulbis ist hoffentlich fit genug für sein zweites Einzel am Sonntag, sonst könnte es eng werden.

Davis Cup - Federer verliert ein Match und die Tenniswelt steht Kopf - UPDATE - Die Schweiz und Deutschland sind nach drei Partien aus der Weltgruppe ausgeschieden

DC_Fed

Jon Wertheim kennt den eigenen Spieler nicht.

Der Spieler, der in Wimbledon das längste Tennismatch der Geschichte nach elf Stunden im fünften Satz 70-68 gewann, ein unterschätzter Kämpfer?

Der Spieler, der letztes Jahr in Roland Garros dem Sandplatzkönig Nadal zwei Sätze abnahm, ein unterschätzter Gegner auf Sand?

Mir kommt es eher so vor, als wollten die Amerikaner diesen Sieg als etwas ganz besonderes sehen. Selbst Isner meinte, es sei sein bisher grösster Sieg. Grösser als der Wimbledon-Marathon, der ihn erst populär und ziemlich sicher zum Millionär machte?

Ohne das Match gesehen zu haben, glaube ich, dass Federer die Sache zu lässig angegangen ist.

Federer spielt diese Davis-Cup-Partie in erster Linie, weil das die Voraussetzung ist, um bei den Olympischen Spielen teilzunehmen.

Eine Tatsache die von Journalisten nie erwähnt wird, wenn jemand wie Federer oder Murray Davis Cup spielt. Federer wird allerdings schon manchmal für seine Zurückhaltung beim Davis Cup kritisiert.

Aber gewöhnlich wird lieber die Verbundenheit der Spieler zu ihrem Heimatland hervorgehoben oder ihre Liebe zum Teamsport.

Entweder will man die natürlicherweise egozentrischen Spieler in einem besseren Licht erscheinen lassen oder man ist tatsächlich so unwissend.

Murray, Nadal und Djokovic haben ihre Pflicht durch ihre Teilnahme am Davis Cup in den Jahren 2010 und 2011 erledigt. Federer setzte 2010 aus, deshalb muss er jetzt spielen.

Diese Niederlage wird ihn weniger schmerzen, als eine eventuelle bei den Olympischen Spielen in London, denn für Federer dürfte es die letzte Gelegenheit sein, doch noch Gold im Einzel zu gewinnen.

Es hat mich sehr überrascht, dass die Schweizer Sand als Belag wählten. Jetzt liegen sie wie Deutschland 0-2 zurück, denn Wawrinka hatte zuvor sein Match gegen Fish anscheinend etwas dumm in einem Marathon verloren.

Update:

Es kam, wie es kommen musste.

Vielleicht treffen die Schweiz und Deutschland nächstes Jahr in der Relegation aufeinander.

Sonntag, 12. Februar 2012

Davis Cup - Bonus



C'mon, Vamos.

So kennt man Gulbis gar nicht.

Ideal können die Bedingungen nicht gewesen sein. Hinterher gab es für jeden Zuschauer ein Autogramm und ein Foto.

R.I.P. Whitney Houston 1963 - 2012



1997 bei der Eröffnung des Arthur-Ashe-Stadions.

Davis Cup - Ägypten vs. Lettland 1-3

DC_Egypt_Latvia3

Gratulation an Lettland.

Ahmed hat natürlich wieder Fotos gemacht.

Montag, 13. Februar 2012

In die Luft gezaubertes Pastell

So eine kleine Fin-de-Siècle-Krabbe, die Lawntennis schlägt!

Rote, gewellte Madonnenscheitel,
eine lichtblaue Bluse aus Merveilleux
und im flohfarbnen Gürtel ein Veilchensträußchen,
das nach amerikanischen Zigaretten duftet.

Um ihren linken Seidenknöchel,
wenn sie die weißen Bälle pariert,
klirrt ein Goldkettchen.

Abends ist Feuerwerk.

Man drängelt sich mit ihr in eine möglichst dustre Ecke,
lässt sie sich schmachtend an seinen Busen lehnen
und sieht zu, wie die Sterne zerplatzen.

Ah!

Ein Fünfminutenkuss und gar kein Fischbein.

Freitag, 17. Februar 2012

Must Read - Does tennis have a problem with doping?

The unseemly ongoing row between French TV station Canal+ and the Spanish Tennis Federation over the former’s insinuations of the latter nation’s doping issues are a lighthearted view of what could be a ticking time bomb in tennis.

Samstag, 18. Februar 2012

Längeres Interview mit Ernests Gulbis



Das war noch in Kairo.

Die Übersetzung in den Kommentaren via MTF.

Der Saubermann



Anscheinend gab es insgesamt nur fünf Fragen für ihn.

Twitter ist entweder überschätzt oder Raonic nicht so populär, wie es sich Sponsoren und die ihnen dienenden Medien wünschen.

Dazu kommt, dass ihm doch verübelt wurde, dass er schon zum zweiten Mal beim Davis Cup das weitere Einzel absagte. Den Einzug in die Weltgruppe gegen Israel verdankten die Kandadier einzig und allein dem guten Spiel Pospisils, der im Ranking weit hinter Raonic steht.

Nach dem verlorenen Doppel, der darin unerfahrene Raonic wollte es unbedingt spielen, waren die Chancen für ein Weiterkommen gegen Frankreich gering. Ich glaube aber nicht, dass Raonic gegen Tsonga gekniffen hat, auch wenn er das anschliessende Turnier in San Jose nicht absagte.

Manchmal sind Diagnosen nicht schnell und einfach zu stellen. Es ist gut möglich, dass er immer noch Beschwerden hat, aber Raonic ist in San Jose Titelverteidiger und der Veranstalter einer seiner Sponsoren.

Inzwischen steht der Kanadier nach einem Freilos und den Siegen über Kamke und Anderson im Halbfinale.

Gegen Kamke war er wahrscheinlich wegen seiner Knieprobleme, noch ein wenig verunsichert, aber der Deutsche vermasselte eine Führung von 5-1 im Tiebreak des zweiten Satzes.

Das Match gegen den gleich stark aufschlagenden Anderson soll ausgeglichen gewesen sein, aber Raonic mit den besseren Nerven. Sein nächster Gegener ist der zwei Jahre jüngere Ryan Harrison, der gegen den Kanadier eine positive Bilanz hat. Harrison und Raonic profitieren beide von der erwarteten Absage Monfils.

Auch der topgesetzte Roddick ist ausgeschieden. Der Amerikaner ist seit Monaten nur noch verletzt. Egal ob er in Memphis antritt oder nicht, wer seiner Hälfte des Draws zugelost ist, hat es leichter ins Finale zu kommen.

Gulbis ist zwar nicht in Isners Hälfte gelandet, aber dafür hat er ausgerechnet Raonic in der ersten Runde als Gegner. Bei seinem Glück, hätte es eigentlich Isner werden müssen.

Die einzig gute Nachricht für Gulbis ist, dass er noch ein paar Tage Zeit zum Trainieren hat. Das Match wird wahrscheinlich erst am Mittwochabend stattfinden.

Raonic ist natürlich nicht unschlagbar, aber es ist für jeden Spieler unangenehm, gegen eine Aufschlagmaschine anzutreten. Sie sind bei eigenem Aufschlag gewaltig unter Druck, denn einmal gebreakt, ist es fast unmöglich den Satz noch zu gewinnen. Gegen Spieler wie Raonic oder Isner ist Tiebreak obligatorisch und auch dort entscheiden meist die Nerven.

Donnerstag, 23. Februar 2012

Memphis - Roddick und Gulbis verlieren ihre Auftaktmatches

Xavier Malisse def. Andy Roddick 7-6(8), 7-5.

"I hit the ball okay, I just didn’t hit it well when I had to,"

Roddick war Titelverteidiger. Er wird nächste Woche gerade noch so in den Top-30 sein. Das wird dann ein anderer Schnack, wenn er bei grossen Turnieren nicht mehr gesetzt sein sollte.

Der Amerikaner kämpft inzwischen mehr mit Verletzungen, als mit seinem Gegner. Er will sich aber nicht beklagen. Er sei über 10 Jahre gesund gewesen, andere hätten nicht so viel Glück gehabt.

Milos Raonic def. Ernests Gulbis 6-2, 7-6(3).

Ok I won one title but the last year was bad. But now this week, I don’t want to jinx it but I’m playing my top tennis as I used to play. If I win or lose that’s ok because I’m on the right track but I’m happy and it’s been good.

Vielleicht war es Zweckoptimismus vom Letten, denn es war nicht zu erwarten, dass er, nachdem er dieses Jahr erst vier Matches gespielt hat, den auf einer Welle reitenden Aufschläger Raonic auf seinem besten Belag schlagen würde.

Raonic meinte noch, er hätte nicht gut gespielt. Er müsste für das nächste Match besser spielen. Er hört sich schon wie Nadal an, der sowas regelmässig von sich gibt. Vielleicht nimmt er sich die vier Breakbälle übel, die er zuliess.

Der Kanadier hat die Tenniswelt mit der Bemerkung, die Lücke zwischen ihm und den Top-4 sei nicht so gross, teils amüsiert und teils erstaunt, denn ausser gegen Nadal, hat er noch gegen keinen von ihnen gespielt. Gegen Nadal waren es zwei glatte Niederlagen.

Tomic, der sich gegen Topsspieler schon besser verkaufte, äusserte sich nach den Australian Open ähnlich. Er verlor in Memphis knapp in der ersten Runde gegen Dodig.

Raonic konnte es bis jetzt immer vermeiden, gegen einen wirklichen Topspieler ran zu müssen. Teils aus Glück, teils wegen geschickter Turnierwahl. Die grossen Namen zieht es nicht nach Chennai oder San Jose.

Aber auch Memphis ist für ein 500er-Turnier schwach besetzt. Was nicht heisst, dass Isner und Raonic automatisch im Finale stehen. Aber wahrscheinlich hat keiner was dagegen, die beiden sich gegenseitig abschiessen zu sehen.

Freitag, 24. Februar 2012

Take the Money and Run

Olivetti

Eine weitere Aufschlagmaschine. Genau das, was die Welt braucht.

Es war das Auftaktmatch. Für die erste Runde gab es zusätzlich Freilos.

Es wird kolportiert, dass Mardy Fish in Marseille und Dubai zusammen 300 000 Dollar als Antrittsgeld kassiert.

Man kann es eigentlich fast nicht glauben. Wer geht denn ausserhalb der USA zu einem Tennismatch um Fish zu sehen? Aber dort haben sie wohl nichts mehr extra zu verteilen, denn sonst würde er sicher die parallel laufenden Turniere in den USA spielen.

Das hatte Mardy nach dem Match zu sagen.

Natürlich hat er nicht absichtlich verloren oder sich nicht genug angestrengt.

Must Read - Amanda LeMay im Interview mit Ernests Gulbis in Memphis

Tennis-prose.com: Would you consider your career already a success? You have two titles, some big wins…

EG: No.

Tennis-prose.com: What would it take to make it one?

EG: For sure a grand slam and then of course with it comes the top 10. Yeah I don’t know if I would even be satisfied with let’s say 10-12 in ranking. Of course I don’t know how it feels but just say when I was 20 in the rankings it wasn’t satisfying at all. I knew that I had to go higher because of the way I am. I understand that it is not my place to be number let’s say 30-40-50. It makes actually no difference if I am 30 or 70 – for me it makes no difference. It makes a difference how I play and now I feel like I am back playing well and it can happen at any tournament. I get a couple of wins here, a couple of wins next tournament and I can go far in the tournament. I am pretty confident about it. That makes me happy because last year I didn’t feel really confident during some periods.

Samstag, 25. Februar 2012

Felix Austria

Melzer entschärft US-Aufschlagriesen Isner –
Memphis-Halbfinale
wieder live im ORF


Dabei hat es für den Österreicher zu Beginn des Turniers gar nicht gut ausgeschaut. Er hat sich durch einen dummen Unfall eine Knochenabsplitterung am grossen Zeh zugezogen.

Jürgen Melzer hat Isner jetzt schon zum zweiten Mal in Memphis geschlagen. Er scheint Aufschlagriesen allgemein gut lesen zu können, denn Karlovic hat er auch im Griff. Vielleicht hat er als Linkshänder einen Vorteil.

Im Turnier sind jetzt, Raonic ausgenommen, nur noch Spieler, die 30 Jahre oder älter sind. Melzer, Stepanek und Benjamin Becker.

Montag, 27. Februar 2012

Must Read - Malek Jaziri's disgraceful wildcard snub in Dubai a slap in in the face for Arab tennis

So imagine when the Arab world’s greatest prospect in almost a decade is denied a wild card from the region’s biggest tennis event and the player invited instead is world No.867 Marko Djokovic, Novak’s younger brother - who is over 700 ranking spots below Jaziri.

And imagine how the player feels after he was first informed he will get the wild card, before he received a call at 9pm Friday night telling him that is no longer the case and he will be playing his first qualifying match on Saturday morning at 11am.

On Friday afternoon, the press were told from the tournament’s PR that Jaziri was being awarded a wild card along with Sergei Bubka Jr. (son of the legendary pole vaulter) and UAE No.1 Omar Behrouzian.

Memphis - Melzer Champion

Jürgen Melzer def. Milos Raonic 7-5, 7-6 (4).

And the Oscar goes ...

Habe ich es nicht gesagt?

Melzer hat gut spielen müssen, aber Raonic hat ihm, trotz der 22 Asse, auch ein wenig geholfen.

Im ersten Satz versagte dem Kanadier ausgerechnet bei Breakball gegen sich, zum ersten Mal seine grösste Waffe.

Im zweiten Satz führte Raonic 4-1, kassierte aber noch ein Rebreak.* Melzer wehrte sogar einen Satzball ab. Aber im Tiebreak reichte ihm ein Minibreak.

*Raonic wurde im gesamten Turnier nur dreimal gebreakt. Einmal vom kleinen Belgier Olivier Rochus und zweimal von Melzer.

Frag mich keiner nach den Assen, es müssen an die 100 gewesen sein.

Mittwoch, 29. Februar 2012

Delray Beach - Gulbis im Viertelfinale

Delray1

Ernests Gulbis def. Steve Darcis 6-7 (6), 6-1, 6-3.

Nach dem verdaddelten ersten Satz ging lautstark der Schläger zu Bruch. Aber Gulbis hat die Kurve noch gekriegt. Einfach war es nicht. Darcis hat, nachdem er mit Doppelbreak im zweiten Satz zurücklag, ganz offensichlich den Satz abgeschenkt, aber im dritten alles reingelegt.

Ernests meinte hinterher, es sei sehr windig gewesen und sie hätten beide Schwierigkeiten mit ihrem Rhythmus gehabt. Dann hat er noch irgendwas geplappert, das ich nicht ganz verstanden habe. Nur so viel, dass er gern den Porsche hätte.

Daraus wird nichts werden, denn das Auto steht da nur aus Werbegründen. Ernests weiss das auch, denn er hat ihn 2010 als er das Turnier gewann, ja auch nicht bekommen.

Diese amerikanischen Turniere sind ein einziger Rummelplatz. Die Zuschauer wurden sogar vom Stadionsprecher ermahnt und bekamen Anweisungen, wann man den Sitz verlassen kann und wann nicht, dass man nicht während der Ballwechsel redet oder einen Sonnenschirm auf- oder zuspannt.

In München wird man schon scharf angeschaut, wenn man sich nur räuspert und man wird nur in einer Spielpause reingelassen.

So sieht ein glücklicher Sieger aus. Greg Sharko scheint sich auch für ihn zu freuen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Danke. Sicher eine...
Danke. Sicher eine schöne Gegend um Urlaub zu...
loreley - 8. Dez, 08:43
Gulbis beim Training...
https://twitter.com/rigadi ana/status/541692242885623 808 Leider...
rigadiana (Gast) - 7. Dez, 22:37
Geschenke
Schenken ist wichtig. Das habe ich spätestens...
loreley - 4. Dez, 13:55
Must Read - Dominic Thiem:...
Zwei lange Tennis-Einheiten, intensives Krafttraining...
loreley - 4. Dez, 13:20
Advent
loreley - 30. Nov, 19:53

Suche

 

Status

Online seit 3296 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Dez, 08:43

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren