Mittwoch, 2. März 2011

Must Read - The Daily Forehand: Jimmy Connors Was The Best Ever, Computer Says

Using what he calls a "complex network of analysis", Filippo Radicchi looked at all matches played by professional tennis players between 1968 and 2010, and, on the basis of this data set, constructed a directed and weighted network of contacts and graphs.

1. Jimmy Connors
2. Ivan Lendl
3. John McEnroe
4. Guillermo Vilas
5. Andre Agassi
6. Stefan Edberg
7. Roger Federer
8. Pete Sampras
9. Ilie Nastase
10. Bjorn Borg

No Rafael Nadal on the list.


Nadal hat ja noch ein paar Jahre Zeit, seine Statistik zu verbessern.

Interessant ist auch, dass Boris Becker, obwohl auf Gras auf Platz zwei zu finden, ebenfalls nicht in den Top-10 auftaucht.

Donnerstag, 3. März 2011

Neues Leben für die Isar

Isar_Re


Isar_Re1


Isar_Re2


Isar_Re3


Isar_Re4


Isar_Re5

Mit dem Bauabschnitt Nord wird der letzte Teil des Isar-Plans realisiert.

Davis Cup - Kroatien vs. Deutschland - Auslosung & Sendetermine

Daviscup3

Schwierig, aber nicht ganz unmöglich.

Sport1 überträgt ab morgen im Fernsehen.

Freitag, 4. März, 13.15 Uhr
Kroatien-Deutschland, 1. Einzel live

Freitag, 4. März, 16.30 Uhr
Kroatien-Deutschland, 2. Einzel live

Samstag, 5. März, 15 Uhr
Kroatien-Deutschland, Doppel live

Sonntag, 6. März, 13 Uhr
Kroatien-Deutschland, 3. und 4. Einzel live

Davis Cup - Official Site

Freitag, 4. März 2011

Davis Cup - Kroatien vs. Deutschland 1-1

Marin Cilic def. Florian Mayer 6-4, 0-6, 6-4, 3-6, 1-6.

Schade. Wer hat es Flo nicht zugetraut, Cilic erneut zu schlagen?

Er meinte hinterher, er sei nach dem dritten Satz zu passiv geworden. Cilic habe gegen Ende immer besser aufgeschlagen, somit hätte er nicht mehr viele Gelegenheiten zum Punkten gehabt. Zusätzlich gab es noch zwei krasse Fehlentscheidungen gegen ihn.

Aber wenn ich nach Österreich schaue, lief es für Jürgen Melzer noch schlechter. Die Nummer zehn der Welt verlor glatt in drei Sätzen gegen Jeremy Chardy, der in diesem Jahr noch kein einziges Match für sich entscheiden konnte.

Philipp Kohlschreiber def. Ivan Dodig 6-4, 3-6, 4-6, 7-6(6), 6-4.

4 Stunden und 36 Minuten.

Dodig, den man bis vor ein paar Wochen, nicht mal dem Namen nach kannte, spielte wie von der Tarantel gestochen. Wie jeder Kroate, lebt er von seinem Aufschlag. Aber er kann auch längere Ballwechsel gewinnen.

Kohlschreiber wird selber nicht wissen, wie er den Kopf aus der Schlinge gezogen hat. Im vierten Satz Tiebreak, wehrte er einen Matchball ab. Dodig schien kurz vor dem Ziel endlich nachzulassen.

Aber er blieb auch im 5. Satz gefährlich. Holte sich das Break zurück zum 4-4. Zum Glück für Kohlschreiber war es nur ein Strohfeuer.

In Österreich zeichnet sich unterdessen ein Debakel ab. Sie haben auch das zweite Einzel verloren.

Davis Cup - Official Site

Hahaha

Samstag, 5. März 2011

Davis Cup - Kroatien vs. Deutschland 1-2

Christopher Kas/Philipp Petzschner def. Ivan Dogig/Ivo Karlovic 6-3, 3-6, 5-7, 6-3, 6-4.

Ich kann nicht glauben, dass sie das noch gewonnen haben.

Kas hat geschwächelt. Aber wer ihn kritisiert, sollte sich vor Augen halten, dass er innerhalb einer Woche das Doppelfinale von Delray Beach gespielt hat, in Deutschland bei der Geburt seines zweiten Kindes dabei war und danach in Zagreb schnell noch im Davis Cup spielte.

Die Österreicher haben ihr Doppel auch gewonnen. Somit erhalten sie sich wenigstens ihre Chance.

Davis Cup - Official Site

Schön

Sonntag, 6. März 2011

Davis Cup - Deutschland besiegt Kroatien 3-2

Marin Cilic def. Philipp Kohlschreiber 6-2, 6-3, 7-6(6).

Cilic hat besser gespielt, als unter diesen Umständen zu erwarten war. Aber so ist Cilic, wenn er spürt, dass vom Gegner nichts kommt, dreht er auf.

Florian Mayer Philipp Petzschner def. Ivan Dodig Ivo Karlovic 6-4, 7-6 (3), 7-6 (5).

Ende gut, alles gut.

Es überraschte nicht, dass beide Teamchefs sich für das entscheidende Einzel umentscheiden haben.

Petzschner hat sich mit seinem selbstsicheren Auftreten beim gestrigen Doppel empfohlen und dem kämpferischen Ivan Dodig haben die Kroaten nach 10 gespielten Sätzen, nicht mehr zugetraut ein weiteres langes Match durchzuhalten.

Vielleicht ein Fehler, auf den nicht mehr ganz jungen und nach seiner Archillesfersenoperation auch nicht mehr ganz so gefährlichen Karlovic zu setzen.

Die Österreicher haben es nicht mehr geschafft. Das Viertelfinale geht gegen Frankreich.

Davis Cup - Official Site

Ivo Karlovic hat den schnellsten Aufschlag der Welt

Weltrekord

Die Kommentatoren bei Sport1, Elmar Paulke und Charly Steeb, zweifelten die Messung gestern noch an.

Karlovic hat damit Roddicks Rekord über 249 km/h aus dem Jahr 2004 eingestellt.

Dienstag, 8. März 2011

Rafa Spam



Ich muss zugeben, das ist gut gemacht.

Mittwoch, 9. März 2011

Indian Wells - Die Auslosung

R.NADAL [1] vs BYE
QUALIFIER vs RIBA, Pere
QUALIFIER vs GRANOLLERS, Marcel
BYE vs J.MONACO [27]

M.BAGHDATIS [19] vs BYE
QUALIFIER vs MANNARINO, Adrian
QUALIFIER vs MALISSE, Xavier
BYE vs J.W.TSONGA [15]

N.ALMAGRO [11] vs BYE
QUALIFIER vs ANDERSON, Kevin
ISTOMIN, Denis vs NIEMINEN, Jarkko
BYE vs A.MONTANES [23]

G.SIMON [28] vs BYE
SCHUETTLER, Rainer vs HAASE, Robin
QUALIFIER vs KARLOVIC, Ivo
BYE vs D.FERRER [6]

Das Los meint es wieder gut mit Nadal, der sich letztes Wochenende beim Davis Cup in Belgien ein bisschen Matchpraxis holen konnte.

Vielleicht stellt Baghdatis eine kleinere Hürde dar. Vielleicht hat Ferrer jetzt genug Selbstbewusstsein, ihn ein zweites Mal zu schlagen. Glauben tut es keiner.

R.SODERLING [4] vs BYE
PHAU, Bjorn vs BERRER, Michael
QUALIFIER vs MARCHENKO, Illya
BYE vs P.KOHLSCHREIBER [32]

A.DOLGOPOLOV [20] vs BYE
HANESCU, Victor vs SEPPI, Andreas
STEPANEK, Radek vs DEL POTRO, Juan Martin
BYE vs I.LJUBICIC [14]

F.VERDASCO [9] vs BYE
BERANKIS, Richard vs QUALIFIER
TIPSAREVIC, Janko vs KAMKE, Tobias
BYE vs S.QUERREY [21]

T.ROBREDO [25] vs BYE
ZVEREV, Mischa vs QUALIFIER
STARACE, Potito vs QUALIFIER
BYE vs A.MURRAY [5]

Söderling hat es da schwerer.

Ihm stellt sich entweder der immer besser spielende Dolgopolov oder der wiedererstarkte Del Potro in den Weg, bevor er auf Andy Murray trifft, der sich bis dahin höchstens selbst schlagen kann.

Mit Titelverteidiger Ljubicic rechne ich nicht. Zuletzt laborierte er an einer Fussverletzung.

A.RODDICK [8] vs BYE
BLAKE, James vs QUALIFIER
RAMIREZ HIDALGO, Ruben vs MELLO, Ricardo
BYE vs J.ISNER [30]

R.GASQUET [18] vs BYE
CUEVAS, Pablo vs ANDUJAR, Pablo
BENNETEAU, Julien vs LOPEZ, Feliciano
BYE vs J.MELZER [10]

V.TROICKI [16] vs BYE
QUALIFIER vs TOMIC, Bernard
GIRALDO, Santiago vs GIMENO-TRAVER, Daniel
BYE vs M. LLODRA [24]

E. GULBIS [31] vs BYE
HEWITT, Lleyton vs LU, Yen-Hsun
MAYER, Florian vs GOLUBEV, Andrey
BYE vs N.DJOKOVIC [3]

Roddick muss erstmal ein paar Landsleute aus dem Weg räumen, bevor es für ihn relativ bequem weitergeht.

Gulbis trainiert schon seit längerem in den USA. Vielleicht hat er sogar mit Hewitt trainert, der sich auch in Las Vegas vorbereitet hat.

Falls der Lette den kämpferischen Hewitt übersteht, wartet mit Djokovic der zur Zeit beste Spieler auf ihn. Djokovic ist seit seinem Sieg bei den Australien Open und seiner Titelverteidigung in Dubai ungeschlagen.

T.BERDYCH [7] vs BYE
KUKUSHKIN, Mikhail vs KUBOT, Lukasz
DE BAKKER, Thiemo vs BECKER, Benjamin
BYE vs T.BELLUCCI [26]

M.CILIC [17] vs BYE
GABASHVILI, Teymuraz vs SERRA, Florent
DAVYDENKO, Nikolay vs FOGNINI, Fabio
BYE vs S.WAWRINKA [12]

M.FISH [13] vs BYE
RAONIC, Milos vs ILHAN, Marsel
HARRISON, Ryan vs CHARDY, Jeremy
BYE vs G.GARCIA-LOPEZ [22]

J.I.CHELA [29] vs BYE
PETZSCHNER, Philipp vs BROWN, Dustin
ANDREEV, Igor vs NISHIKORI, Kei
BYE vs R.FEDERER [2]

Raonic spielt mit Wildcard. Seit seinem Achtelfinale bei den Australian Open wird für den Kanadier der rote Teppich ausgerollt.

Und er macht bis jetzt was daraus. Wie weit er auf diesem relativ langsamen Hartplatz kommen wird, will jeder sehen und ist schwer vorherzusagen.

Raonic hat in Mexiko Davis Cup gespielt und seine Matches dort auf Sand gewonnen. Er muss sich also wieder umstellen und hat auch schon fast etwas zuviel gespielt.

Allerdings ist sein Draw nicht allzu schwer. Erst mit Federer hätte er einen wirklich schweren Gegner.

Samstag, 12. März 2011

Indian Wells - Ernests Gulbis trainiert hart

Ernests Gulbis hier beim gestrigen Training mit Mardy Fish in Indian Wells. Es hatte 30 Grad im Schatten.

Nach ein paar Fotos von Fish, dem nächsten Gegner von Milos Raonic, geht es hier weiter.

Ernests schaut Darren Cahill schon etwas skeptisch an. Cahill war der letzte Coach von Andre Agassi und arbeitet für das Team Adidas in Las Vegas. Kurzfristig war er als Coach für Roger Federer im Gespräch.



Ein Video gibt es auch noch.

Ob Gulbis' Coach Hernan Gumy nur kurzzeitig verhindert ist oder ob Ernests neue Wege gehen will, ist nicht bekannt. Sein erster Gegner wird Yen-Hsun Lu sein, der etwas überraschend Lleyton Hewitt glatt in zwei Sätzen geschlagen hat.

Wenn Tennis nicht mehr das Wichtigste ist

I lost a tough match today. Having said that, my thoughts are with the people in my country. The last 24 hours have obviously been very shocking. Fortunately my family is ok, but there are many many others that were not as lucky. My heart and prayers are with all the families affected by this horrible disaster. It truly is heartbreaking.

Sonntag, 13. März 2011

Indian Wells - Gesetzte Spieler sterben wie die Fliegen

Baghdatis, Ferrer, Ljubicic, Monaco, Tsonga, Murray.

Habe ich einen vergessen?

Somdev Devvarman def. Marcos Baghdatis 7-5, 6-0.

Mit den Pfunden ist bei Baghdatis auch das Spiel verschwunden. Aber anscheinend war es was anderes.

Ivo Karlovic def. David Ferrer 7-6(3), 6-3.

Karlovic hat mit Wut im Bauch gespielt. Man hat dem lange verletzten und in Miami ansässigen Kroaten für das kommende Turnier dort, eine Wildcard für die Qualifikation verweigert.

Aber auch der immer unermüdliche Ferrer braucht nach zwei Titeln mal eine Pause.

Juan Martin del Potro def. Ivan Ljubicic 5-7, 6-4, 6-2.

Dass Del Potro den Titelverteidiger Ivan Ljubicic eliminiert hat, überrascht auch nicht. Trotzdem war es für Delpo etwas schwerer, als ich erwartet habe.

Donald Young def. Andy Murray 7-6(4), 6-3.

Murray ist seit seiner glatten Niederlage im Finale der Australian Open nur noch ein Schatten seiner selbst.

Auch sein Gegner weiss, was Erwartungshaltungen bedeuten. Donald Young ist erst 21 Jahre alt, aber keiner setzt mehr auf ihn.

Schon als Teenager bekam er Wildcards bei amerikanischen Turnieren. Als er die hohen Erwartungen nicht erfüllte, hat man ihn fallengelassen.

In Indian Wells spielte er sich durch die Qualifikation. Mit 21 Jahren sollte er noch eine Zukunft haben.

Montag, 14. März 2011

Auch Rafa fehlen die Worte

Er hat trotzdem versucht, was zu sagen.

Und langsam fliegt der Kopf weg



Im Reaktor 3 von Fukushima kam es zu einer schweren Explosion, aber die japanische Regierung sagt, der Reaktor sei nicht beschädigt. Was da aus gut 200 Meter Höhe herabstürzt, dürfte ein Teil des Daches gewesen sein.

Indian Wells - Gulbis & Raonic in Runde drei

Ernests Gulbis def. Yen-Hsun Lu 6-7(1), 7-6(1), 6-1.

Ein wichtiger Sieg für den Letten.

Im zweiten Satz schlug Gulbis zum Satzausgleich auf, schaffte es aber nicht. Dafür musste er im Tiebreak einen Matchball des Taiwanesen, der anscheinend von einer zahlreichen asiatischen Fangemeinde unterstützt wurde, abwehren.

Erst im dritten Satz brachte er Lu, der immer wie ein Terrier kämpft, unter Kontrolle. Gulbis hat 19 Asse geschlagen und drei Doppelfehler gemacht.

Gegen Djokovic hat er nichts zu verlieren.

Milos Raonic def. Mardy Fish 7-5, 6-4.

Fish hatte Satzball im ersten Satz und konnte insgesamt 8 Breakbälle nicht nutzen. Raonic musste sich wegen eines Muskelkrampfes im Rücken behandeln lassen und hat trotzdem gewonnen.

Sein nächster Gegner ist der noch jüngere Amerikaner Ryan Harrison, der gleichfalls mit Wildcard ins Hauptfeld kam. Ein Blockbuster für das heimische Publikum.

Dienstag, 15. März 2011

Föhn - 18 Grad Celsius im Schatten

Foehn21


Foehn1

Handyfotos. Die alte Kamera ist runtergefallen.
Am Samstag wird eine neue gekauft.

Indian Wells - Gulbis macht sich selber fertig

Novak Djokovic def. Ernests Gulbis 6-0, 6-1.

Ich habe ihn noch nie so schlecht spielen sehen.

Dabei bot ihm Djokovic gleich zu Anfang drei Breakchancen an. Dass er die nicht verwandeln konnte, kann es allein nicht gewesen sein.

Novak spielte bei weitem nicht das Tennis zu dem er fähig ist. Das brauchte er auch nicht.

Ich mag nicht zu sehr spekulieren, aber mir scheint, dass Ernests das Tennis satt hat. Vielleicht sogar ausgebrannt ist. Er quält sich nur noch und alle die mit ihm arbeiten.

Kein Wunder, dass sein Coach Hernan Gumy eine Pause macht. Cahill hat auf Twitter gesagt, dass er nur vorrübergehend mit Ernests arbeitet, weil Gumy Zeit mit seiner Familie in Argentinen verbringt.

Selbst in Zeiten, in denen es für Gulbis besser lief, betonte er immer, wie wenig ihm das Leben auf der Tour liegt. Traurig, wenn er sich dazu zwingen muss, hat er doch sicher noch andere Optionen.

Aber wenn das Talent so unübersehbar vorhanden ist, gehört vielleicht mehr Mut dazu, das Tennis aufzugeben, als weiterzumachen.

Update:

Djokovic nach dem Match:

“He’s unpredictable; he has a very strong serve and he has a powerful groundstroke, but if he's not patient and not hitting the right balls like today, he can miss a lot,”

“That’s what happened. I was just trying to keep the ball in the court, not doing too much, just returning a lot and making him play an extra shot and changing the pace. He was not feeling comfortable, obviously.”

Tweet_Cahill

Mittwoch, 16. März 2011

Zitiert

Tennis needs to do a better job at keeping the 18-22 yr olds in the game and keeping the dream alive. Needs to be an education process.

Old school hard work is sometimes the best way in moving forward. Its an honest formula .

Roger Rasheed, Coach von Gael Monfils.

Vielleicht hat er ja recht. Aber ganz so einfach ist es nicht.

Die Leistungsdichte ist sehr gross. Und es ist nun mal so, dass das System, die schützt, die es in die Top-Rankings geschafft haben. Nur wenn es dumm läuft, treffen die Stars vor dem Viertelfinale auf einen gleichwertigen Spieler. Die Top-4 treffen sich sogar erst im Halbfinale.

Wer Raonic und Harrison gesehen hat, konnte erkennen, dass sie praktisch gleich stark gespielt haben. Dass es Raonic in die höheren Rankings geschafft hat, heisst nicht, dass er schon der bessere Spieler ist.

Nach einem netten Lauf bei den Australian Open, hat man dem Nordamerikaner bei den kleineren, nicht ganz so stark besetzten Turnieren in den USA, mit Wildcards ins Hauptfeld geholfen. Auch in Indian Wells und Miami kann Raonic nur spielen, weil er bevorzugt wird.

Gulbis hat sich zwar ohne solche Hilfe bis an die Top-20 gespielt, hat aber im Spiel zu wenig Geduld und ist inzwischen nur noch verunsichert. Auch hat er in dem einen Jahr ohne Coach, kostbare Zeit verplempert. Später kam noch das Pech dazu.

Wenn man Cahills Ausage etwas anders interpretiert, will Ernests es inzwischen vielleicht sogar zu sehr und verkrampft nicht zuletzt deshalb.

Indian Wells - Ryan Harrison stoppt Raonic

Ryan Harrison def. Milos Raonic 7-6(1), 4-6, 6-4.

Was dieses Jahr den zahllosen Veteranen schwer fiel, schaffte der nur eineinhalb Jahre jüngere Ryan Harrison, der im Ranking lediglich auf Platz 152 steht.

“He's played a lot of matches where he's just looked at the guy that serves huge and plays big and doesn't really have much to lose right now,”

“The fact that I have been beaten him a couple times [in juniors] and the fact that we're somewhat similar in age and I'm younger than him also helped me a little bit.

“With that being said, it's not like he played a poor match. We played a very high quality match and high level of tennis. I was able to edge him out there at the end.”

Donnerstag, 17. März 2011

Mittagspause

Hans: Nur schlechte Neuigkeiten aus Japan. Merkel hat von einer Apokalypse gesprochen.
loreley: Eine meiner japanischen Follower auf Twitter lebt in Yokohama fast noch normal. Nur dass das Benzin ausgeht. Sie nimmt jetzt das Fahrrad ihres Sohnes. Die Kinder gehen in der Nähe in die Schule.
Hans: Die ticken wirklich anders die Japaner.
loreley: Sie geht sogar Tennis spielen. Das von Djokovic mit dem Adje Ajde Japan fand sie gut.
Hans: Und Du hast dich über ihn aufgeregt.
loreley: Ich fand sein Support for Japan auf dem Knietape befremdlich und wichtigtuerisch. Adje, Ajde heisst so viel, wie C'mon oder Auf gehts. Als ob man die anfeuern müsste. Er will wohl zeigen, dass auch er an Japan denkt.
Hans: Als ob das nicht jeder täte.
loreley: Ich fands wichtigtuerisch. Aber er ist wohl nur ungeschickt.
Hans: Für Japaner ist der Gemeinschaftsgedanke wichtig. Was du geschmacklos findest, ist für sie ein Solidaritätsbeweis.
loreley: Es gibt auch welche, die denen in Tokio ganz offen sagen, sie sollen abhauen. Aber die finden, die Westler übertreiben.
Hans: Keiner weiss wie es wird, aber die Japaner sind eben zum aushalten erzogen worden.

Mehr Mittagspausen

Freitag, 18. März 2011

Hahaha



Nie mit Kindern oder Tieren, Andy.

Sonntag, 20. März 2011

Indian Wells - Djokovic Nummer zwei mal wieder



Etwa bei 15.00 min. der Urschrei von Novak. Muss man nicht mögen.

Der Serbe ist nach diesem erneuten Triumph über Federer seinem Ziel die Nummer eins zu werden, ein kleines Stückchen näher gekommen. Zweifellos ist er zur Zeit der beste Spieler.

Nicht nur, dass er in diesem Jahr ungeschlagen ist, er musste auch immer Federer besiegen, während Nadal ausser Gulbis, Cilic und Ferrer, nur Spieler jenseits der Top-50 als Gegner hatte.

Noch bevor Nadal den Schweizer das erste Mal an der Spitze ablöste, traute ich das sogar eher Djokovic zu. Aber es war dann Nadal, der sich steigerte.

Was ich an Novak bewundere, ist dass er alles probiert. Um seinen Aufschlag zu verbessern, heuerte er Todd Martin an, auch wenn die Zusammenarbeit nicht so gut lief, wie erhofft.

Nach seinem Sieg bei den Australian Open erzählte er, dass er auch einen Psychocoach beschäftigt. Er hätte einige Dinge in seinem privaten Bereich verändert. Unter anderem hätte er gelernt Nein zu sagen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

Das Tennis des Serben ist, nicht unähnlich dem Nadals, sehr kräftezehrend. Aber er ist fitter und gesundheitlich stabiler als früher, als er schon einen schlechten Ruf hatte, weil er oft während eines Matches aufgab.

Sein defensives Spiel hat mir noch nie gefallen. Aber er war mir immer sympathisch. Zu meiner Überraschung hat sich das in den letzten Monaten geändert. Sein verspielter Charme wird inzwischen wie ein Produkt vermarktet. Und im Gegensatz zu ihm, kommt Nadal tatsächlich bescheiden rüber.

Montag, 21. März 2011

Gladys Ingle



Das Tennis wurde leider nicht gefilmt. Es würde mich interessieren, was aus ihnen geworden ist.

Nachtrag:

Gladys Ingle wurde 82 Jahre alt. Sie hat über 300 solcher Flugshows unbeschadet überstanden.

Gladys Roy, die bei dem Tennisspiel auf den Tragflächen mit dabei war, wurde in einem Moment der Unachtsamkeit von einem Flugzeugpropeller am Kopf getroffen. Sie starb mit nur 25 Jahren.

Djokovic Spam



Etwas lahm. Das hätte man spannender oder lustiger inszenieren können.

Hier das historische Vorbild von 1925.

Zitiert

Thank you Novak for saying I'm Goat. We are very good friends but that's not true, it's stupid.

Rafael Nadals Antwort auf Djokovics Bauchpinselei bei der Siegerehrung.

Nicht nur eine Anbiederei bei Nadal, sondern auch eine ziemlich miese Ausage vom Djoker gegen Federer.

Indian Wells - Djokovic Champion

Novak Djokovic def. Rafael Nadal 4-6, 6-3, 6-2.

Zwei nervöse Spieler. Viele Breaks und Rebreaks. Einer gab am Schluss mental und körperlich nach.

Seltsam nur, dass es Nadal war, der zunächst der mutigere Spieler in diesem extrem defensiven und spielerisch eindimensionalen Match war.

Hochklassig war es auf keinen Fall. Ich konnte auch keine Taktik von Djokovic erkennen. Ausser eben den Ball zurückzuspielen. Auch er wirkte zeitweise angeschlagen. Kein Wunder bei den vielen langen Rallys.

no matter who you are you must keep your first serve percentile up– Rafa had a horrible second set serving only 25% of his first serve in for the match he was under 40%– put too much pressure on the rest of the game—

Man sollte nicht vergessen, dass der Mallorquiner von einer Verletzungspause zurückkommt und im Gegensatz zu Novak Davis Cup in Europa gespielt hat. Er hatte sich schon gegen Devvarman für seine Verhältnisse über Gebühr anstrengen müssen.

Das Verrückte ist, dass Nadal und Djokovic morgen eine Exhibition in Bogota, Kolumbien spielen. Danach geht es nach Miami. Gegen Saisonende wird dann wieder darüber geklagt, wie dicht der Kalender der ATP doch ist.

Dienstag, 22. März 2011

Miami - Die Auslosung

[1]Nadal vs. BYE
Chardy vs. Nishikori
Lopez vs. Berankis
BYE vs. [26]Chela

[21]Dolgopolov vs. BYE
Seppi vs. Zverev
Gabashvili vs. Brands
BYE vs. [15]Tsonga

[11]Almagro vs. BYE
Gil vs. Qualifier
Mayer vs. (WC)Karlovic
BYE vs. [20]Montanes

[28]Gulbis vs. BYE
Berlocq vs. (WC)Sock
Mannarino vs. Ramirez Hidalgo
BYE vs. [7]Berdych

Nadal, der in Indian Wells nicht ganz auf der Höhe seines Spiels war, hätte mit Nishikori schon einen Gegner. Fragt sich nur, ob der Japaner bei der Sache sein kann. Auch Dolgopolov dürfte für ihn unangenehm sein.

Die Veranstalter sind zu Verstand gekommen. Karlovic hat seine Wildcard und sogar fürs Hauptfeld. Raonic brauchte seine nicht, weil genug absagten. Leider trifft der Kroate auf unseren Flo.

Gulbis mit etwas besserer Auslosung. In Indian Wells hatte er mit Djokovic in der 3. Runde die denkbar schlechteste. Berdych hat er bei ihrem letzten Aufeinandertreffen geschlagen.

[3]Federer vs. BYE
Fognini vs. Stepanek
Stakhovsky vs. Qualifier
BYE vs. [32]Monaco

[22]Baghdatis vs. BYE
Kavcic vs. Qualifier
Riba vs. Lu
BYE vs. [13]Youzhny

[10]Melzer vs. BYE
Petzschner vs. Serra
Tipsarevic vs. Haase
BYE vs. [18]Cilic

[25]Simon vs. BYE
(WC)Harrison vs. Qualifier
Cuevas vs. Berrer
BYE vs. [8]Roddick

Federer wird sich hier durchsetzen.

Melzer durfte das Draw machen. Er hat sich ausgerechnet seinen Freund und Doppelpartner Petzschner zugelost. Von allen Top-10-Spielern ist der Österreicher im Moment der schlagbarste.

Harrison wird durch seinen Sieg über Raonic Auftrieb bekommen haben. Simon packt er hoffentlich. Titelverteidiger Roddick ist schon schwieriger. Aber nicht unmöglich, wie Gasquet in Indian Wells bewiesen hat.

[6]Ferrer vs. BYE
Qualifier 1 vs. Qualifier 2
Devvarman vs. Starace
BYE vs. [31]Raonic

[23]Llodra vs. BYE
Malisse vs. Qualifier
Becker vs. Granollers
BYE vs. [12]Wawrinka

[14]Fish vs. BYE
Benneteau vs. Gimeno-Traver
Ljubicic vs. Qualifier
BYE vs. [17]Gasquet

[29]Kohlschreiber vs. BYE
Del Potro vs. Mello
Dodig vs. Golubev
BYE vs. [4]Soderling

Raonic auf Kollisionskurs mit Ferrer. Der Spanier hat ihn bei den Australian Open gestoppt.

Kohlschreiber schon wieder gegen Del Potro. Dieses Mal wird er sicher nicht 5 Satzbälle vermasseln.

Söderling soll angeblich nicht ganz fit sein. Trotzdem gab es von ihm als erstem Trainingsfotos aus Miami.


[5]Murray vs. BYE
Hanescu vs. Qualifier
Giraldo vs. Andreev
BYE vs. [30]Isner

[24]Garcia-Lopez vs. BYE
Davydenko vs. Anderson
(WC)Tomic vs. Andujar
BYE vs. [9]Verdasco

[16]Troicki vs. BYE
Kamke vs. Qualifier
Nieminen vs. Kukushkin
BYE vs. [19]Querrey

[27]Bellucci vs. BYE
Qualifier vs. (WC)Blake
Qualifier vs. Istomin
BYE vs. [2]Djokovic

Murray kann sich wieder nur selber schlagen.

Glück für ihn, dass Djokovic, mit dem er auch für das Doppel gemeldet ist, langsam nachlassen muss. Der Lockruf des Geldes Sein kontraproduktiver Abstecher nach Bogota für die Exhibition mit Nadal, wird auch dazu beitragen.

Zitiert

Gulbis hits the ball as cleanly as anyone I've seen live. His shots sound different. And when his serve is clicking, it’s a beaut, as it was at the tail end of this match.

Jackie Roe

Der Sound war auch bei Safin mit das Auffälligste.

Power kombiniert mit dem optimalen Treffpunkt des Balls lassen die Schläge so klingen. Es ist tatsächlich selten.

Im Album des Tennis-View-Magazins finden sich zwei Fotos vom Training und sechs Fotos von Gulbis' Match gegen Lu in Indian Wells.

Freitag, 25. März 2011

Miami - Spielverderber III

Murray

Murray war mal für die meisten nicht zu schlagen.
Tennis wird im Kopf gespielt. Um mal Boris Becker zu zitieren.


Auch Verdasco hat heute sein erstes Match verloren. Und Wawrinka. Insgesamt sind schon sechs gesetzte Spieler ausgeschieden.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Basel - Eine weitere...
Langsam sollte er die Saison beenden und seinem Körper...
loreley - 22. Okt, 20:09
Goldener Oktober
loreley - 21. Okt, 19:46
Zubereitet
Reichlich Bitterstoffe. Ich bin zur Zeit süchtig...
loreley - 21. Okt, 19:44
Moskau - Gulbis trotz...
Q. Congratulations. Why was this much such a tough...
loreley - 18. Okt, 20:35
Von allen guten Geistern...
Trotz Dopingsperre nominiert für den Preis des...
loreley - 16. Okt, 08:59

Suche

 

Status

Online seit 3241 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Okt, 20:14

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren