Samstag, 8. August 2009

Rogers Cup mit Roger

Man darf gespannt sein, wie es mit dem Tennis weitergeht.

Diese Frage hat sich inzwischen teilweise beantwortet. Federer reiste mit Familie am Freitag nach Montreal um an dem am Montag beginnenden Turnier teilzunehmen.

Und ganz ohne grossen Aufwand haben er und Mirka ihre eineiigen Zwillinge der Weltöffentlichkeit via Facebook vorgestellt.

Nadal wird in Montreal auch mit von der Partie sein, nachdem er gute zwei Monate pausierte. Zuletzt las ich, dass er gegen Anraten seiner Ärzte spielen will, was ich eigentlich nicht glauben kann.

Hier noch das Draw.

Sonntag, 9. August 2009

Natur

Natur-1


Natur-2


Natur-3


Natur-4


Natur-6


Natur-7


Natur-8

und Kultur

Kultur-1


Kultur-2


Kultur


Kultur-3


Kultur-4


Kultur-5


Kultur-6


Kultur-7


Kultur-9


Kultur-10


Kultur-11


Kultur-12


Kultur-13

Montag, 10. August 2009

101

Vor einem Jahr hat man noch gedacht, Ernests Gulbis ist auf dem Weg in die Top 20.

Aber kein einziges Mal kam er dieses Jahr über die zweite Runde hinaus. Als Konsequenz daraus musste er in Montreal in die Qualifikation, wo er in der letzten Runde überraschend an Alejandro Falla scheiterte.

Man kann rätseln woran es bei ihm liegt. Vielleicht kommt er mit den Erwartungen an ihn nicht klar. Dabei wäre er genau die Art Spieler, dem man gern zusähe. Schnelles, schnörkelloses und offensives Tennis.

Donnerstag, 13. August 2009

Montreal - Wer testet Nadal?

What about your knees Rafa?

“My knees are OK. Maybe I need more days to do a real test, but good"


Soweit Nadal nach dem Match gegen David Ferrer, der schon im ersten Satz verletzt aufgeben musste.

Fragt sich, ob Philipp Petzschner schon ein echter Test für ihn wird.*

Im Doppel ist Nadal an der Seite seines Teilzeit-Coaches Francisco Roig inzwischen ausgeschieden.

Update:

*Ein Schnarchmatch. War nicht anders zu erwarten.

Sommer im Park

Sommer1

Ein Foto mit strahlendem Sonnenschein würde dem diesjährigen Monsum-Sommer nicht gerecht werden.

Frühling, Winter und Herbst

Samstag, 15. August 2009

Shining

Clemensstrasse

Montreal - Federer verliert den Faden - Nadal besteht Test nicht

Jo-Wilfried Tsonga def. Roger Federer 7-6(5), 1-6, 7-6(3).

Diese Niederlage braucht man nicht so hoch zu hängen. Auch wenn sie etwas kurios zustande kam.

Federer hatte im 3. Satz beim Stand von 5-1 sowas wie einen Blackout, hat aber immerhin noch 3 Matchbälle abgewehrt und sich ins Tiebreak gerettet.

Ich fand, dass Federer bevor er zum ersten Mal zum Match aufschlagen sollte, etwas angegriffen auf dem Stuhl wirkte. Wie einer, der froh ist, wenn es endlich vorbei ist.

Die Turniervorbereitung war halt keine klassische.

Juan Martin del Potro def. Rafael Nadal 7-6, 6-1.

Der erste Satz soll 1 Stunde und 18 Minuten gedauert haben. Das hört sich nach einer endlosen Schlacht an. Der zweite muss dann schneller vorbei gewesen sein.

Nadal hatte seinen Test. Mit dem Ergebnis wird er nicht zufrieden sein. Er wird die Nummer 2 verlieren, wenn Murray ins Finale kommt, woran ich nicht zweifle.

Andy Murray zog als erster ins Halbfinale ein. Davydenko hatte, wie erwartet, nicht dauerhaft die Mittel ihn zu schlagen.

Auch Roddick steht im Halbfinale. Er eliminierte Novak Djokovic, der mit Todd Martin einen neuen und prominenten Coach angeheuert hat.

Sonntag, 16. August 2009

Montreal - Murray Champion

Andy Murray def. Juan Martin Del Potro 6-7, 7-6, 6-1.

Del Potro wird sich künftig überlegen müssen, welche Turniere ihm wichtig sind.

Das Themometer zeigte 34 Grad im Schatten. Juan Martin hatte Murray ziemlich gut im Griff, zeitweise führte er ihn sogar ein wenig vor, aber nach seinem Sieg in Washington letzte Woche, wo er auch schon Roddick schlug, hatte der Argentinier zunehmend physische Probleme. Es ist immer enttäuschend, wenn ein Spieler auch deswegen ein Finale verliert.

Update:

Es ist vielleicht gar nicht so schlecht, wenn beide etwas ausgepumpt sind. Der noch nicht ganz präsente Federer hat sie nämlich in seiner Hälfte des Draws.

Just arrived in cincy....can not exagerrate how hot it is

Für Cincinnati kann man demnach auch Hitzeschlachten erwarten.

Montreal - Murray ist der neue Nadal

Kaum ist der eine Kopf der Hydra abgeschlagen, erscheint schon der nächste.

Dienstag, 18. August 2009

Cincinnati - Überraschung

Ratet mal, wer gestern gewonnen hat?

Zitiert

“Both Murray and I have benefited from Rafa being out with injury – I’ve won two Majors, Andy won Montreal.“

"He's almost won everything there is to win except, let's say US Open and the Masters."

Mittwoch, 19. August 2009

Deutsch-Arabische Freundschaft

Raphael: Komm lass uns einkaufen gehen.
loreley: Ich dachte, du kaufst nur in Dubai.
Raphael: Aber du brauchst doch sicher was. Einen Bikini?
loreley: Ich habe allein drei schwarze Badeanzüge und noch zwei, drei andere.
Raphael: Einen Bikini?
loreley: Ich habe einen pinkfarbenen Bikini.
Raphael: Kauf Dir noch einen schwarzen.
loreley: Der Sommer ist für mich vorbei.
Raphael: Es hat 30 Grad und für dich ist der Sommer vorbei. Vielleicht was fürs Tennis?
loreley: Ich habe erst im Frühjahr einen Tennisrock in Tutzing gekauft.
Raphael: Das mag ich nicht an dir, dass du nicht gerne einkaufen gehst.
loreley: J. liebt es auch zum Einkaufen mitzugehen. Er hält mir die Verkäuferinnen vom Leib. Ich höre sie immer lachen, wenn ich in der Umkleide bin.
Raphael: Rede nicht so viel von ihm. Ich kann dir besser helfen.
loreley: Ein neues Schminktäschchen könnte ich gebrauchen. Ich weiss nur nicht wo.
Raphael: Wir gehen zu Gucci.
loreley: Gern. Wenn du bezahlst.

Marat spricht

Q. You've had your motivational ups and downs in your career. What do you think keeps someone like Federer so motivated all the time?
MARAT SAFIN: Being a fanatic.

Q. About what?
MARAT SAFIN: About tennis. In a nice way. I think you have to really love what you're doing. You have to love it and you have to be a very great competitor, otherwise there is no -- I cannot understand him.
Even though he's on top of his game, and the tournaments he's got, he wanted to be the best of all-time, so he achieve. Obviously he gonna go for it and try to win a couple more. He's playing great tennis and he enjoys it on the court.
He's a player. He's a real player deep inside of him.

Q. More than a lot of other people that are playing?
MARAT SAFIN: Well, he has more ability than others. Maybe a lot other players. Like Murray, he's a player. You can see that he knows what he's doing on the court and he knows exactly at what moment what's he gonna do, and he reads the point pretty well.
Same. They're pretty similar to each other. Federer probably he has a nicer technique, but the rest is very similar to each other.

Q. But Murray is young 20s and Roger is 28.
MARAT SAFIN: That is what I'm saying. They love to play and participate in the game. It's like they enjoy the moment. They enjoy being on the court.
Some people, they have more stress and they're not really enjoying and they're not really having fun in the tough moments.
But them, they enjoy it. The tougher it is -- like Nadal, for example. Same thing.


Unbedingt das ganze Interview lesen. Irgendwie haben sie es geschafft, viel aus ihm herauszuholen. Wahrscheinlich war er gut drauf, nach seinem Sieg über Ginepri.

Samstag, 22. August 2009

Cincinnati - Eins, zwei, drei und vier im Halbfinale - UPDATE - Murray unter Dauerattacke - Federer steht im Finale - UPDATE - Djokovic eliminiert Nadal

Roger Federer vs. Andy Murray

"... if I lose to him I can easily beat him at the US Open in a couple of weeks."

Soweit Andy Murray. Vielleicht läuft es ja eher so, dass wenn er heute gewinnt, Roger ihn ohne Mühe bei den US Open schlagen wird. Was im übrigen erst im Finale sein könnte.*

Gestern im Viertelfinale gegen den Lucky Loser Benneteau, der für den erschöpften Del Potro ins Hauptfeld rückte, war er schon mit einem Fuss aus dem Turnier. Wieder rettete ihn die mangelnde Fitness seines Gegners.

Ich war ja sehr überrascht bei Andy auf Twitter zu lesen, dass er die 800 Meilen von Montreal nach Cincinnati mit dem Auto hinter sich gebracht hat. Boris Becker meinte früher, eine lange Autofahrt koste zu viel Energie.

Das H2H spricht für Murray. Ich sehe trotzdem den Vorteil bei Federer, der das vielleicht einzig spannende Match** des Turniers für sich entschied.

Wenigstens haben die Leute jetzt ihre Wunschpartie.

Novak Djokovic vs. Rafael Nadal

Von den beiden habe ich diese Woche nichts mitbekommen. Djokovic vielleicht mit dem etwas schwereren Weg.

Aber wer hatte schon einen schweren Weg in diesem Turnier, bei dem Leute wie Roddick, Haas und Tsonga in den Vorrunden an den berüchtigten Aufschlagriesen Querrey, Isner und Guccione scheiterten?

Das H2H ist überdeutlich für Rafa. Djokovic ist die letzte Zeit ein wenig in den Schatten gerückt. Heute hätte er die Chance das zu ändern.

* Nun, ganz so sicher scheint es noch nicht zu sein, dass Murray auf zwei gesetzt wird.

** Die Matches von Roddick und Haas dürften auch spannend gewesen sein.

Update:

Roger Federer def. Andy Murray 6-2, 7-6.

Federer überrollt Murray im ersten Satz. Von der ersten Sekunde an attackiert er den Schotten, dass diesem Hören und Sehen vergeht. Man verbietet sich noch den Jubel.

Murray erweist sich im 2. Satz schliesslich als der erwartet zähe Gegner. Er kommt auch hier zu keinem einzigen Breakball. Aber er schafft es, sich die beiden frühen Minibreaks im Tiebreak von Roger zurückzuholen, hat zwischendurch Satzball und gibt am Ende mit Doppelfehler ab.

Trotzdem muss ich zugeben, dass mich Murrays Tennis weit weniger nervt als das von Nadal.

Update 2:

Novak Djokovic def. Rafael Nadal 6-1, 6-4.

Das sieht sehr eindeutig aus.

Sonntag, 23. August 2009

Cincinnati - Federer Champion

Roger Federer def. Novak Djokovic 6-1, 7-5.

Das war Vintage Federer. Dem guten Novak Djokovic ging es auch nicht besser als Murray. Obwohl er im 2. Satz ein frühes Break schaffte.

Roger hat sich, für mich überaschend, schnell an die Vaterschaft gewöhnt. Die Zwillinge sind gerade mal 4 Wochen alt. Bei der Siegerehrung sagte er, sie seien sogar etwas zu früh gekommen.

Habe ich es richtig verstanden? Das Turnier in Cincinnati gibt es seit 111 Jahren? Es ist tatsächlich so. Ich bin beeindruckt.

Erst heute hat mir jemand gesagt, Federer werde auch von der Welle der Sympathie getragen, die ihn schliesslich überallhin trägt. Da ist sicher was dran. Jeder der Tennis liebt, will sein Spiel einfach nur geniessen. Am besten bis in alle Ewigkeit.

Shining

Flieger

Donnerstag, 27. August 2009

US Open - Das Draw

GULBIS, Ernests LAT vs [2] MURRAY, Andy GBR

Wenigstens hat der Rest meiner Spieler mehr Glück gehabt.

(Q) vs [20] HAAS, Tommy GER

Andererseits darf ein Qualifikant nicht unterschätzt werden. Sie sind immer gut eingespielt.

(W) LLODRA, Michael FRA vs KIEFER, Nicolas GER

Könnte wirklich schlimmer sein für Kiefer. Gulbis würde sicher gerne tauschen.

MELZER, Jurgen AUT vs SAFIN, Marat RUS

Auch nicht gut.

PHAU, Bjorn GER vs [5] RODDICK, Andy USA

Wenn da nicht Federer womöglich im Halbfinale wäre.

Ich sehe Murray nicht unbedingt im Finale. Del Potro im Viertelfinale kann schon die Endstation sein.

Auch Nadal hat keine einfache Auslosung. Die Frage bei ihm ist allerdings mehr, wie sehr bremst er sich vielleicht unbewusst.

Es sieht alles so einfach aus für Federer. 6 Mal in Folge die US Open zu gewinnen, scheint gar nicht unmöglich.

Update:

Inzwischen habe ich mir über das Draw ein paar Gedanken mehr machen können. Murray hat nicht den schwereren Weg.

Hinter Nadals derzeitigen Möglichkeiten steht noch ein grosses Fragezeichen und Del Potro hat womöglich seine Defizite wenn es über Best of 5 geht.

US Open - Official Site

Samstag, 29. August 2009

Zubereitet

Fisch-mit-Kapern-Zitronensauce

Fischfilets mit Zitronen-Kapernsauce für 2 Personen

4 Schellfischfilets
etwas Mehl
50 ml Zitronensaft
Olivenöl
100 g kalte Butter
Olivenöl
2 EL Kapern
Meersalz und Pfeffer
1 Prise Zucker

Als ich das Rezept hier entdeckt habe, wusste ich sofort, das ist was für mich. Ob ich aber dabei bleibe, wieder öfter Fisch zu essen, ist nach diesem Artikel* hier fraglich.

Die Butter wird gewürfelt und ins Eisfach gestellt.
In einer Pfanne Olivenöl heiss werden lassen. Die Fischfilets würzen, in meinem Fall mit dem Fischgewürz Neptuns Traum von Herbaria, leicht bemehlen und dann anbraten.

Währenddessen Zitronensaft in einem kleinen Topf kurz aufkochen und nach und nach die geeisten Butterwürfel unterrühren. Wenn die Sauce andickt, vom Herd nehmen, mit der Prise Zucker, Meersalz und weissem Pfeffer würzen und die Kapern hineingeben.

Bei mir gab es Salzkartoffeln dazu.

*Selber sieht man das ja nie, aber man hätte es sich denken können, so verdreckt wie die Strände in der Regel sind.

Mehr Zubereitetes

Zitiert

Natürlich war es mit Roger etwas Besonderes.

Sonntag, 30. August 2009

Lomo

Lomo-Garten

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Danke für die Blumen
Die Sommerpause ist noch nicht vorbei, auch wenn ich...
loreley - 27. Jul, 19:35
Wie schön, dass...
Wie schön, dass die Sommerpause beendet ist ;-) Ich...
Hedi (Gast) - 27. Jul, 13:44
Gesichtsverlust
Wimbledon ging mir dieses Jahr gewaltig auf die Nerven....
loreley - 24. Jul, 08:47
Must Read - Unforced...
The All England Club discovered that its annual Wimbledon...
loreley - 23. Jul, 23:59
Sommerpause
Ich habe seit einiger Zeit wenig Lust zu bloggen....
loreley - 6. Jul, 20:07

Suche

 

Status

Online seit 3153 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 27. Jul, 19:54

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren