Montag, 1. Juni 2009

Roland Garros - Le Grand Favorite

Roger Federer def. Tommy Haas 6-7(4), 5-7, 6-4, 6-0, 6-2.

Kann es sein, dass Federer immer gegen einen Überflieger spielen muss?

Keiner hat mehr Angst vor Roger. Wenn mir einer vor ein paar Tagen gesagt hätte, dass Federer gegen Tommy Haas mit einem Fuss aus dem Turnier draussen ist, ich hätte ihn für verrückt gehalten. Auf Sand? No way. Allerdings sind sie sich noch nie auf Sand gegenübergestanden.

Tommy spielte wie ein Gott. Das Pariser Publikum stand, als es ernst wurde, er hatte Breakball im 3. Satz gegen sich, wie eine Wand hinter Roger, sonst hätte er den Kopf vielleicht nicht mehr aus der Schlinge ziehen können.

Nur ein, zwei Bälle machten bis zum Ende dieses 3. Satzes den Unterschied. Gerade noch rechtzeitig kippte das Momentum in die andere Richtung. Dann funktionierte endlich das Gesamtkunstwerk Roger Federer.

Roland Garros - Official Site

Söderling schlägt Nadal - Highlights

Dienstag, 2. Juni 2009

Roland Garros - Söderling et Gonzalez en demi-final

Federer hat eine Bilanz von 38-1 gegen alle verbliebenen Gegner.
Gonzalez ist der einzige, der Federer schon mal schlagen konnte. 2007 beim Masters Cup.

Keiner der verbliebenen Spieler hat nach Nadals Ausscheiden jemals ein Match auf Sand gegen Federer gewonnen.

Alles nur Statistik.

Update:

Das Viertelfinale Monfils vs. Federer wird heute Mittwoch auf Eurosport (plus BBCi live und France2) übertragen. Nach dem Damenmatch, das um 14 Uhr beginnt. Also ungefähr zwischen 15.30 und 16 Uhr. Nur, um die vielen Anfragen via Google zu beantworten.

Einen Stream gibt es auch.

Roland Garros - Official Site

Mittwoch, 3. Juni 2009

Roland Garros - La Monf éliminé - Del Potro en demi-final

Roger Federer def. Gael Monfils 7-6, 6-2, 6-4.

Unsicherheiten von beiden Spielern im 1. Satz. Ein noch vorsichtiges Abtasten. Federer zwischendurch sogar mehr unter Druck. Er muss Breakbälle und später im Tiebreak Satzball abwehren. Aber er macht die Big Points. Nach Gewinn des 1. Satzes gibt nur noch Federer den Ton an.

Interessant fand ich, dass das Pariser Publikum keineswegs auf Monfils Seite war. Beim Match gegen Mathieu war das ganz anders und nach dem wilden Match von Monfils gegen Andy Roddick hatte ich erwartet, dass sie ihren Landsmann frenetisch anfeuern würden.

Auch Monfils war für seine Verhältnisse sehr verhalten. Der Respekt vor Federer anscheinend zu gross. Gegen Roddick soll er den Zuschauern zugerufen haben: Helft mir ihn zu beerdigen. Keine Ahnung ob es stimmt.

Die Pariser lieben Roger. Daran gibt es keinen Zweifel.

Roland Garros - Official Site

Freitag, 5. Juni 2009

Sonne - 20 Grad Celsius im Schatten

LIS


LIS-1


LIS-3


Biergarten

Am Sonntag dann wieder Schweizer Wurstsalat.

Roland Garros - Magnifique Roger

Roger Federer def. Juan Martin del Potro 3-6, 7-6 (7/2), 2-6, 6-1, 6-4.

Eines der besten Matches, die ich jemals gesehen habe.

Mats Wilander: "Kann Nadal da eigentlich mithalten?"

Das habe ich zwischendurch auch gedacht.

Was für faszinierende Fotos inzwischen gemacht werden.

Update:

Well, I thought the conditions definitely slowed down midway through the fourth set or so when the clouds came in, the cooler weather came in.

I also think that might have helped me, you know, as well as getting more into his service games and into his rallies. I knew if I were able to break him that things could definitely fall my way, and that's exactly what happened.


Roland Garros - Official Site

Roland Garros - Jeu, set et match - Söderling

Robin Söderling def. Fernando Gonzalez 6-3, 7-5, 5-7, 4-6, 6-4.

Ich hätte es gehasst, wenn der Chilene nach dieser Aktion ins Finale eingezogen wäre.

Roland Garros - Official Site

Sonntag, 7. Juni 2009

Roland Garros - Federer Champion

Roger Federer def. Robin Söderling 6-1, 7-6 (7-1), 6-4.

Es ist geschafft.

Roger Federer gewinnt das erste Mal Roland Garros. Es ist sein 14. Grand-Slam-Titel. Damit zieht er mit Pete Sampras gleich.

Andre Agassi, dem es wie Roger jetzt, als einer von nur 6 Spielern (Don Budge, Fred Perry, Rod Laver und Roy Emerson sind die anderen) gelang, alle 4 Grand-Slam-Turniere zu gewinnen, überreicht Roger die Coupe des Mousquetaires.

Eine fast unmenschliche Leistung. Federer ist damit unumstritten der beste Spieler den es jemals gab.

Ein Match, das kniffliger war, als es das Ergebnis suggeriert. Das Wetter schien unheilverkündend. Dunkle Wolken hingen über Paris und fast die ganze Zeit nieselte es. Die Zuschauer kauerten fröstelnd unter ihren Schirmen. Keine idealen Bedingungen für ein so wichtiges Tennisspiel.

Den ersten Satz dominierte Federer überragend. Dann der Schreckmoment im zweiten Satz, als ein männlicher Zuschauer auf den Court stürmte und Roger bedrängte. Wer musste da nicht an Monica Seles denken? Ob der zweite Satz deshalb enger wurde? Söderling kam besser ins Match. Aber den Tiebreak entschied der Schweizer auf phänomenale Weise für sich. Vier Asse pfefferte er auf die Linie.

Gegen Ende wehrte sich Söderling mit aller Macht. Als der Schweizer schliesslich zum Match aufschlug hatte er noch Breakball gegen sich. Das konnte doch nicht sein. Ein paar qualvolle Sekunden. Endlich Matchball, man meinte Roger aufschluchzen zu hören. Dann war es vorbei. Nur noch Freude. Alle waren glücklich, einschliesslich Robin Söderling.

Es waren überraschende, grossartige, spannende, aber auch nervenstrapazierende French Open.

Pete Sampras:"Now that he's won in Paris, I think it just more solidifies his place in history as the greatest player that played the game, in my opinion."

Andy Roddick: props to fed.... thats an unreal accomplishment and puts and end to the GOAT question in my humble opinion

Roy Emerson: “I believe he is [the greatest]. Now that he’s won a major on all surfaces, you can’t really argue with it.”

BBC-online hat Fotos zum Geniessen.

Das letzte Spiel und die Siegerehrung auf Youtube.

Svetlana Kuznetsova gewann gestern gegen Safina bei den Damen.

Roland Garros - Official Site

Mittwoch, 10. Juni 2009

Mäh

GOAT
Image @Wiki Commons*

The GOAT: Rod Laver und Roger Federer jeweils für ihre Ära nach meiner unmassgeblichen Meinung.

*Ich hätte sogar ein eigenes Foto von dieser Spezies, aber es ist etwas unscharf.

Samstag, 13. Juni 2009

Also doch

Der Deer Hunter ist unter die Twitterer gegangen.

Vor kurzem hatte ich ihn dort noch vermisst. Wobei ich sagen muss, dass man die relevanten Tennisnachrichten anders genauso schnell erfährt.

So war Nadals am Dienstag Nachmittag mit Spannung erwartete Mitteilung darüber, ob er denn in Wimbledon spielen kann, auch in einem deutschen Forum zur selben Zeit zu lesen.

Während man Federers lange hinausgezogene Absage für Halle über die Fernsehübertragung von dort anscheinend als erstes erfuhr.

Twitter ist für schnelle Informationen über Tennisneuigkeiten keine schlechte Lösung. Auch wenn Tennisfans sich schon vorher zu helfen wussten.

Sonntag, 14. Juni 2009

Pause

Sonntag, 21. Juni 2009

Zurück zu den angenehmeren Dingen des (Tennis-) Lebens

Nadal nicht in Wimbledon dabei

Das sind natürlich alte Nachrichten. Er hat anscheinend am Freitag abgesagt. Am Samstag stand aber nichts darüber in der SZ. Ich war so sicher, dass er spielen wird, dass ich mir nicht einmal die Mühe machte, online zu gehen und im Draw nachzusehen.

Nadal scheint also ernsthaft verletzt. Sein Körper, genauer gesagt seine Knie, haben sogar länger durchgehalten, als ich dachte. Sehr schade für Wimbledon, dass der Titelverteidiger nicht dabei sein kann.

Den Garten bestellen

R-Gewaechshaus


R-Johannisbeeren


R_Mohn


R-Holunder


R-Teich

Marienbrunnen in Legau

R-Brunnen


R-Madonna


R-Marienbrunnen

Die hier zu kleinformatigen Fotos werden der Figur nicht gerecht. Ich hätte sie auch von hinten fotografieren sollen, wegen ihrer kunstvollen langen Haare.

An der Iller

R-Bruecke


R-Bruecke1


R-Iller


R-Illerbruch

Eine Kreuzotter hätte ich auch fotografieren können.


Brueckenbau

Vor ein paar Jahren noch, wurde man von einem Fährmann rübergebracht. Die Hängebrücke haben Bürger mit freiwilligem Arbeitseinsatz errichtet.

Maria Schnee

R-MariaSchnee


R-MariaSchnee-Sonnenuhr


R-Sonnenuhr


R-MariaSchnee-Doppelaltar


R-MariaSchnee-Doppelaltar-Kreuz


R-MariaSchnee-Putti

Montag, 22. Juni 2009

Wimbledon Headquarters Day 1 - It will be a mostly dry day at Wimbledon today with variable amounts of cloud and some spells of sunshine

Furchtbar viel mehr als den Wetterbericht habe ich heute noch nicht mitbekommen.

Immerhin ein kurzer Blick auf Federer. Sgt. Pepper? Die Twitterer für Wimbledon sind anscheinend farbenblind. Ich enthalte mich einer Meinung zu Federers Outfit. Hier schaut es sogar gut aus. Ah, Jude Law unter den Zuschauern. Er spielt in London gerade den Hamlet.

Nervenschonend geht bei Roger zur Zeit nichts. Er lag gleich ein Break gegen den nicht untalentierten Taiwanesen Yen-Hsun Lu zurück. Aber schliesslich besann er sich auf das Zaubern, wie man hier sehen kann.

Update:

Eben verliert Tommy Haas, der frischgebackene Champion von Halle, im Tiebreak den ersten Satz. Sein Gegner ist der österreichische Doppelspezialist Alexander Peya. Gegen den wird er doch nicht etwa verlieren?!

Peya, gegen den Haas noch nie gespielt hat, entpuppt sich als schwieriger Gegner. Der Österreicher spielt Rasentennis. Haas lässt sich Augentropfen geben, kämpft sich zurück. Das Match wird wegen Dunkelheit abgebrochen. 6-7, 7-6, 6-3, 4-4,

Wimbledon - Official Site

Dienstag, 23. Juni 2009

Wimbledon Headquarters Day 2 - Let Murray Mania begin - Andy Murray: "I feel good"

Wie heisst gleich nochmal Dauerregen auf Englisch? Continuous rain. Den haben wir nämlich hier in München im Gegensatz zum warmen, sonnigen London. Dabei hätten sie jetzt ein Dach.

Das Match des Tages:

Andy Murray vs. Robert Kendrick 7-5, 6-7, 6-3, 6-4.

Nicht weil man sich viel von dem Match gegen Kendrick erwartet. Man will endlich Britanniens Hoffnung auf dem Centre Court sehen. Andererseits hat Kendrick 2006 Nadal gleich 2 Sätze abgenommen. Mit sowas rechne ich heute nicht.
Murray hat sich sogar noch kurz auf Twitter gemeldet.

Tommy Haas ist übrigens durch.

Update:

Das Match Murray vs. Kendrick macht richtig Spass. Kendrick hat den 2. Satz im Tiebreak gewonnen. Seit ich ihn damals gegen Nadal gesehen habe, ist er um keinen Tag gealtert. 30 Jahre alt wird er bald.

Murray überzeugt mich nicht zu 100 Prozent. Schön auch immer, wie fair das britische Publikum ist. Sie honorieren auch Kendricks Leistung mit Beifall. Das Match ist ausschliesslich wegen ihm unterhaltsam, doch er riskiert einfach zu viel, aber er macht die Show mit zahllosen Boris Becker-Gedächtnismomenten.

Das rührt Murray nicht, er hat nicht für Sixpence Humor. Kendrick wehrt Matchball ab und gewinnt sein Spiel. Die Zuschauer freuen sich. Murray müht sich. Game, set & match, Murray. Da muss wirklich mehr kommen bei dem Schotten, sonst wird das nichts.

Wimbledon - Official Site

Mittwoch, 24. Juni 2009

Wimbledon Headquarters Day 3 - Mostly dry and very warm with some sunshine

Dass in London die Sonne scheint und sich die Zuschauer in Wimbledon schon Luft zufächeln, habe ich gesehen. Bei uns dagegen heisst es bald Land unter.

Und wieder nur ein kurzer Blick auf Federer. Dressed to kill, hiess es gestern über ihn in der Sun. Es kennt also noch jemand ausser mir diesen Film.

Dann die Endphase von Kohlschreibers Marathon-Match. Mehr habe ich heute nicht von Wimbledon mitbekommen. Nadal-Fans Manche finden schon, es sei ein langweiliges Turnier. Die Finalisten ständen schon fest und der Sieger auch.

Haas ist auch weiter. Er spielte mehr Tennis mit Ballkindern als gegen Llodra, der schon im 1. Satz verletzt aufgeben musste, weil er gegen den Schiedsrichterstuhl prallte und dabei fast auch noch ein Ballmädchen zerquetschte, das überraschenderweise unverletzt blieb. Hier zu sehen.

Update:

Habe ich erwähnt, dass Kiwi und Safin gestern sang- und klanglos ausgeschieden sind? Nein? Ich fand das anscheinend zu deprimierend.

Kiefer verlor auf ihn untypische Weise. Praktisch ohne Gegenwehr unterlag er Fabrice Santoro.

Ich suche nicht nach Entschuldigungen. Eine Erklärung war sicherlich meine gerade erst überstandene Bauchmuskelzerrung. Doch wer antritt, darf sich später nicht mit vorherigen Blessuren herausreden wollen.

Und Marats Gegner Levine sah aus, als könne er sein Glück nicht fassen, dieses Match so leicht gewonnen zu haben.

Q. How do you feel?
MARAT SAFIN: Relieved. Pretty much relieved (smiling).

Q. Really?
MARAT SAFIN: Yeah.


Wimbledon - Official Site

Donnerstag, 25. Juni 2009

Tommy Haas musste gestern noch etwas trainieren

Wimbledon Headquarters Day 4 - The Importance of Being Ernests

Ich weiss, ich habe diese Headline schon einmal gehabt. Aber sie gefällt mir und ich werde sie sicher wieder nehmen. Das hängt natürlich ganz von Ernests Gulbis ab. Viel Gelegenheit gab es in letzter Zeit nicht, über ihn zu schreiben.

Gulbis steckt schon das ganze Jahr in einem Formtief. Die Frage warum das so sei, beantwortete er so:

No, it’s been a bad year for me until now. But I really said many times that I knew it was going to be this way because I did a lot of physical workouts, more than I did before, and when you do something like that, you need a couple of months to adjust, let your body adjust to new muscles at least. Coordination loses a little bit, but I think I’m on the right way.

Nun gut. Hoffen wir das Beste für Ernests. Er spielt nämlich das Match des Tages gegen den Local Hero Andy Murray.

Ist es wirklich so überraschend, dass Lleyton Hewitt Juan Martin Del Potro geschlagen hat? Ich meine, was hat der Argentinier bisher denn auf Rasen gezeigt? Er hat nicht mal ein Vorbereitungsturnier gespielt und Hewitt ist ein früherer Wimbledon-Champion und noch nicht so alt, dass er nicht noch was aus dem Ärmel zaubern könnte.

Andy Murray vs. Ernests Gulbis 6-2, 7-5, 6-3.

Das Wetter in London ist natürlich perfekt. Aber auch in München hat sich heute schon mal die Sonne blicken lassen.

Gulbis ist tatsächlicher muskulöser geworden, aber das hat ihm nicht geholfen. Er braucht dringend einen Coach. Man glaubt es fast nicht, aber er hat schon länger keinen. Sein früherer Lehrer Niki Pilic begleitete ihn nach London.

Anfangs sah es ja noch so aus, als ob der 20 Jahre alte Lette mithalten könnte, er hatte gleich zwei Breakbälle, spielte aber insgesamt nicht agressiv genug für diesen Retriever.

Wimbledon - Official Site

Samstag, 27. Juni 2009

Wimbledon Headquarters Day 6- Hard-luck Haas got lucky

Tommy Haas def. Marin Cilic 7-5, 7-5, 1-6, 6-7, 10-8.

Na also. Geht doch. Zwei Rebreak-Chancen hatte Marin Cilic noch, die er fahrlässig vertat. Mit 20 Jahren hat er noch Zeit zu lernen.

Tommy meinte hinterher, er sei müde gewesen. Er hätte lieber einen Tiebreak im Fünften wie bei den US Open.

Haas steht damit im Achtelfinale. Sein nächster Gegner ist der für ihn unangenehm spielende Igor Andreev, man erinnere sich an die Davis-Cup-Partie 2007, der sich gegen Seppi durchgesetzt hat.

Die erste Woche Wimbledon geht tatsächlich zu Ende, ohne dass man das Dach schliessen musste. Morgen ist spielfrei.

Wimbledon - Official Site

Sonntag, 28. Juni 2009

Good Morning Munich

Stockrosen


Regentropfen


Plan

Wenigstens hat der Regen gestern eine Pause eingelegt.
Es war schwülwarm mit viel Sonne.


Mehr Good Morning Munich

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Lieblingsessen
Mochte ich auch als Kind. Hoffentlich hat der Mann...
loreley - 28. Nov, 09:16
Allein unter Frauen oder...
Auch wenn keine Turniere gespielt werden, bleibt Tennis...
loreley - 27. Nov, 12:17
Zitiert
I mean this with the greatest respect for Federer …...
loreley - 25. Nov, 12:06
Davis Cup - Finale -...
Eine ganz ganz grosse Sache für die Franzosen. Federer...
loreley - 23. Nov, 17:49
Die Franzosen können...
Die Franzosen können es eigentlich nicht vermasseln,...
loreley - 19. Nov, 13:35

Suche

 

Status

Online seit 3276 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Nov, 09:39

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren