Montag, 1. September 2008

US Open - 8. Tag - Labor Day - Fish im Eiltempo ins Viertelfinale - Nadal mit Mühe gegen Querrey - Del Potro & Murray weiter

Heute ist Feiertag in den USA und der letzte Tag vom sogenannten Labor Day Weekend. Für nicht wenige tennisliebende Amerikaner ein Grund schnell mal nach New York zu düsen.

Hier die Spielansetzung.

Fish muss perfekt servieren gegen Monfils.
Murray hat mit Wawrinka einen schweren Gegner.

Mein Interesse gilt aber diesen zwei Begegnungen:

Rafael Nadal vs. Sam Querrey

Nadal auf dem Weg ins Viertelfinale. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Querrey nonstop gut aufschlägt. Ich drücke ihm trotzdem die Daumen.

Kei Nishikori vs. Juan Martin del Potro

Zwei Spieler, die richtig Spass machen. Wahrscheinlich gewinnt hier der erfahrenere der beiden Youngster oder der am wenigsten müde.

Update:

Rafael Nadal def. Sam Querrey 6-2, 5-7, 7-6, 6-3.

Das war keine überlegene Vorstellung von Nadal. Dabei sah es zunächst nach einem leichten Match für ihn aus. Ich hatte nach dem 1. Satz keine Lust mehr zuzuschauen, wie Nadal Querrey fertigmacht. Ein Blick auf das Scoreboard hat mich den Fernseher wieder einschalten lassen. Wenn Querrey ein erfahrener Spieler wäre, hätte er Nadal heute geschlagen.

So bleibt die Hoffnung, dass Mardy Fish, der bislang ein gutes Turnier spielt, das im Viertelfinale schafft.

Update 2:

Juan Martin del Potro def. Kei Nishikori 6-3, 6-4, 6-3.

US Open - Official Site

Viele Worte

Regeln

Dienstag, 2. September 2008

US Open - 9. Tag - Allez Roger & Go Andy - Noak Djokovic quält sich mit Robredo - Gilles Muller sensationell im Viertelfinale - Federer gewinnt 5-Satz-Thriller gegen Andreev - Andy Roddick ohne Probleme

Die nächsten Kandidaten für den Einzug in das Viertelfinale stehen bereit.

Gegen Davydenko wird Gilles Muller nicht wieder 3 Sätze aufholen.

Djokovic sollte keine Probleme mit Robredo haben.

Mein Hauptaugenmark richtet sich auf diese beiden Matches:

Igor Andreev vs. Roger Federer

Es ist nicht unbedingt Andreevs bester Belag. Auch wenn man weiss, dass der Russe schon mal aufdrehen kann, dürfte es heute ein Arbeitssieg für Federer werden.

Andy Roddick vs. Fernando Gonzalez

Bei Gonzalez heisst es meistens Sekt oder Selters. Ich mag sein Tennis nicht besonders. Glückerlicherweise hat Roddick ihn meistens im Griff. 7-3 das H2H für ihn.

Update:

Roger Federer def. Igor Andreev 6-7(5), 7-6(5), 6-3, 3-6, 6-3 .

Mich hätte nicht gewundert, wenn Igor Andreev das noch gewonnen hätte. Ich habe nur bis zu Rogers Break im 3. Satz zugeschaut. Federer machte seine Punkte bis dahin praktisch nur mit dem Aufschlag und am Netz.

Es stand wieder der andere Roger auf dem Platz, nur dass er dieses Mal nicht verloren hat. Nicht zuletzt durch die Unterstützung des New Yorker Publikums.

Andy Roddick def. Fernando Gonzalez 6-2, 6-4, 6-1.

Das sieht nach einem sehr leichten Match für Andy aus. Gonazalez wohl mit einem Peking-Hangover.

US Open - Official Site

Sonne - 26 Grad Celsius im Schatten

Omlette-mit-Pilzen

Mittwoch, 3. September 2008

US Open - 10. Tag - 1. Viertelfinale - C'mon Mardy - Del Potro zu müde gegen Andy Murray - Fish entkommt Nadal nicht

Juan Martin del Potro vs. Andy Murray

Del Potro hat einen sagenhaften Lauf. Leider habe ich noch rein gar nichts von ihm während dieser US Open gesehen. Er hat einen gewaltigen Aufschlag und krachende Grundschläge. Del Potro nennt Nadal sein Vorbild. Dazu verbreitet der fröhliche Argentinier eine Spielfreude, die ihm die Sympathien zufliegen lässt.

Für Murray wird das kein leichtes Match. Aber mit Andy Murray steht Del Potro jetzt das erste Mal ein Top-10-Spieler gegenüber. Das ist vielleicht doch was anderes und der Schotte scheint, nach seinem leichten Sieg über Warwinka, inzwischen im Turnier angekommen zu sein.

Rafael Nadal vs. Mardy Fish

Auch Mardy Fish habe ich noch nicht spielen sehen. Er scheint aber munter draufzusein und wer Nadal sich gegen Querrey hat abmühen sehen, der wird Fish Chancen einräumen müssen.

4-0 das H2H für Nadal. Doch wir sind hier bei den US Open in der Night Session. Zu gerne würde ich Todd Martin, der zweimal US-Open-Finalist war und jetzt der Coach von Mardy Fish ist, glauben, dass Nadal noch Defizite auf Hartplatz hat.

Doch mir fehlt der Optimismus. Kaum einer versteht es, wie Nadal die entscheidenden Punkte zu machen. Dazu kommt, wie immer, sein unbändiger Wille und seine überragende Physis. Man muss fast hoffen, dass Nadal müde ist.

Update:

Andy Murray def. Juan Martin del Potro 7-6, 7-6, 4-6, 7-5.

Kein hochklassiges Match. Und irgendwann musste Del Potro ja nachgeben.

Rafael Nadal def. Mardy Fish 3-6, 6-1, 6-4, 6-2.

Damit habe ich leider gerechnet.

US Open - Official Site

Donnerstag, 4. September 2008

US Open - 11. Tag - 2. Viertelfinale - Allez Roger - Federer im Halbfinale - Djokovic zu gut für Roddick

Roger Federer vs. Gilles Muller

Gilles Muller ist die Überraschung des Turniers. Der Luxemburger dachte sogar daran, mit dem Tennis aufhören, weil er schon draufzahlen musste, nur um bei Challenger-Turnieren in so Orten wie Heilbronn, Salinas, Humacao oder Izmir, anzutreten.

Ich gehe davon aus, dass er alles oder nichts spielen wird. Das ist immer unangenehm, aber der Qualifikant dürfte jetzt langsam wirklich müde sein. 2-0 das H2H für Roger.

Novak Djokovic vs. Andy Roddick

Djokovic hat sich in gewisser Weise durch das Turnier gequält. Ich schätze, er hat in Peking zuviel Substanz verloren. Während des Matches gegen Robredo nahm er sich, in der für ihn üblichen Weise, seine Verletzungspausen und wurde hinterher von Robredo harsch dafür kritisiert.

Aber sogar sein Viertelfinalgegner Andy Roddick schiesst ihn diese Richtung. Bekanntlich braucht der, der den Schaden hat, für den Spott nicht zu sorgen:

Q. When asked about [Nole's] injuries today, mentioning the right ankle as opposed to the left ankle, the other day ‑‑

ANDY RODDICK: Isn't it both of them? And a back and a hip?

Q. And when he said there are too many to count.

ANDY RODDICK: And a cramp.

Q. Do you get the sense right now that he is...

ANDY RODDICK: Bird flu.

Q. Lot of things. Beijing hangover.

ANDY RODDICK: Yeah.

Q. He's got pretty long list of illness.

ANDY RODDICK: Anthrax. SARS. Common cough and cold.

Q. Got a lot of things going on with him.

ANDY RODDICK: Sure.

Q. Do you think he's bluffing?

ANDY RODDICK: No, I mean, I'm sure ‑‑

Q. The way you're saying it, almost means you feel like...

ANDY RODDICK: No, if it's there, it's there. There's just a lot. You know, he's either quick to call a trainer or he's the most courageous guy of all time. I think it's up for you guys to decide.


Natürlich ist das auch der typische Humor von Andy Roddick, der natürlich sehr gut weiss, dass er in besserer Verfassung ist, als sein Gegner. Und Djokovic, der auch kein Kind von Traurigkeit ist, wird ihm wahrscheinlich nicht einmal auf dem Platz rausgeben können. Probieren wird er es aber. Das H2H ist ausgeglichen.

Update:

Roger Federer def. Gilles Muller 7-6(5),6-4, 7-6(5).

Das war ein zähes Match für Federer.

Novak Djokovic def. Andy Roddick 6-2, 6-3, 3-6, 7-6(5).

Die psychologische Kriegsführung hat Roddick nichts genutzt.

US Open - Official Site

Samstag, 6. September 2008

US Open - 13. Tag - Tropensturm Hanna bedroht Super Saturday - Allez Roger & Go Murray - Roger Federer nach grossartigem Match im Finale - Murray führt mit 2 Sätzen gegen Nadal - Rain Delay - Matches abgesagt bis morgen

In New York macht man sich Sorgen um den Super Saturday. Ausläufer des Tropensturms Hanna sollen im Laufe des Tages, schwere Regenfälle und Sturmböen bringen. Man hofft wenigstens das Halbfinale der Herren durchzubekommen, damit sie das Finale nicht am Montag spielen müssen.

Novak Djokovic vs. Roger Federer

Djokovic scheint sich gut von den Strapazen des Matches gegen Robredo erholt zu haben, so wie er Roddick in die Schranken verwiesen hat. Er ist für mich leicht favorisiert. Auch weil Federer den ganzen Druck auf seinen Schultern hat.

Aber es hilft nichts, Roger Federer muss dieses Match gewinnen, um durch eine erfolgreiche Titelverteidung seinen Status in der Tenniswelt wiederherzustellen. 6-2 das H2H für den Schweizer.

Rafael Nadal vs. Andy Murray

Auch wenn Nadal während des Turniers nicht immer gut ausgeschaut hat, so wusste er die Big Points für sich zu entscheiden. Auch heute wird er wie immer zu Werke gehen. Er wird Murray von einer Ecke in die andere jagen.

Der Schotte muss von Anfang an wach sein und versuchen Rafa nicht in seinen Rythmus kommen zu lassen. Er muss gut aufschlagen und versuchen die Ballwechsel kurz zu halten, indem er auch öfter mal am Netz punktet. Dann geht vielleicht was. Das H2H spricht mit 5-0 deutlich für Nadal.

Update:

Roger Federer def. Novak Djokovic 6-3, 5-7, 7-5, 6-2.

Endlich ist Roger Federer wieder der Alte. Djokovic am Ende doch ausgepowert.

Rafael Nadal vs. Andy Murray 2-6, 6-7(7), 3-2

US Open - Official Site

Sonntag, 7. September 2008

US Open - 14. Tag - Halbfinale - Nadal oder Murray - Andy Murray spielt Nadal aus und steht das erste Mal in einem Grand-Slam-Finale

Rafael Nadal und Andy Murray werden heute um 22 Uhr unserer Zeit, ihr Match wieder aufnehmen, folglich wird das Finale erst am Montag gespielt werden.

Man kann jetzt darüber spekulieren, inwieweit das ein Vor- oder sogar ein Nachteil für den jeweiligen Spieler ist. Für mich sah es so aus, als ob sowohl Nadal, wie auch Murray eine Pause gut täte. Vorallem Nadal hat noch nie so fertig ausgeschaut.

Für Federer muss es kein Vorteil sein, einen Tag länger pausieren zu können. Er war gerade in Fahrt und wird jetzt ausgebremst. Er könnte durchaus seinen Rhythmus verlieren.

Mir ist inzwischen egal, wer von den beiden ins Finale kommt. Vamos Andy.

Andy Murray def. Rafael Nadal 6-2, 7-6(7), 4-6, 6-4.

Update:

"It's awesome to beat him, a great feeling,"

Danke, Andy Murray. Sein Mut und sein smartes Spiel setzen sich gegen Nadals gnadenloses Powertennis durch. Wie mich Nadal nervt, kann ich fast nicht in Worte fassen.

US Open - Official Site

Feel It Tennis Blog

Bei der ATP hat man sich dazu entschlossen, ein deutschsprachiges Blog zu führen. Sie haben mich dort verlinkt, obwohl ich nicht ausschliesslich über Tennis schreibe.

via Zacks Tennis

Good Morning Munich

Regen-3


Regen-1


Regen1


Regen-2

Temperatursturz von fast 30 Grad, auf nur noch 15 Grad Celsius.

Montag, 8. September 2008

US Open - 15. Tag - Finale

Andy Murray vs. Roger Federer

Es wären annähernd die alten Verhältnisse wieder hergestellt, wenn Federer heute zum 5. Mal in Folge die US Open gewinnen würde. Und wer könnte Roger danach noch kleinreden, wie es unfairerweise von vielen, nach der knappen Niederlage in Wimbledon, gemacht wurde?

Für den 21 Jahre alten Andy Murray wäre es einfach nur phantastisch, als erster Brite, nach Fred Perry 1936, in New York den Titel zu holen und damit sein erstes Grand-Slam-Turnier zu gewinnen. Der Druck lastet, wie ich finde, auf beiden Spielern gleich stark.

Federer hat sich erst im Laufe des Turniers gesteigert. Aber auch Murray musste sich durchbeissen. Der Schweizer ist sicher auf Hartplatz der agressivere Spieler, aber es ist auch Andy Murrays Lieblingsbelag. 3 Titel hat er dieses Jahr auf Hartplatz geholt. 2-1 das H2H für Murray.

Ich sehe die Partie offen. Möge der bessere Spieler gewinnen. Eurosport überträgt das Finale um 23 Uhr.

US Open - Official Site

Dienstag, 9. September 2008

US Open - Roger Federer Champion

Roger Federer def. Andy Murray 6-2, 7-5, 6-2.

Nur ein Gott könnte besser spielen.

Federer spielte wie in einem Rausch. Murray konnte gar nichts machen. Das Geheimnis seines Spiels hat Roger gestern bei der Siegerehrung einmal mehr preisgegeben. Er liebt es einfach zu spielen. Man kennt das auch unter dem Begriff Flow.

US Open - Official Site

Mittwoch, 10. September 2008

10 Fragen zu Büchern

1. Auf welche Art und Weise hast du deine/n Lieblingsautoren/in gefunden oder er/sie dich?

Ich habe etliche Lieblingsautoren. Mein neuester ist Ian McEwan. Auf den Roman Abbitte kam ich durch den Film, den ich mir gar nicht angeschaut habe. Danach habe ich praktisch den ganzen Sommer seine Bücher gelesen. Man darf mich jetzt getrost Ian McEwan-Kennerin nennen.

2. Welches Buch hat dir das schönste Leseerlebnis geschenkt und welches das unangenehmste?

Eigentlich immer das letzte. Es ist eine grosse Beruhigung, dass mir der Lesesstoff in diesem Leben nicht ausgehen wird.

Justine von De Sade fand ich unerträglich.

3. Von welchem Buch glaubst du, dass du es immer wieder lesen könntest, ohne dass es dir langweilig wird?

Dauerbrenner bei mir sind: Rimbaud, Novalis, Hölderlin und Henry James.

4. Von welchem Buch meinst Du, dass du es einmal gelesen haben solltest, hast es aber noch nicht geschafft?

Moby Dick. Mein Vater hat eine sehr schöne alte Ausgabe, fällt mir gerade ein.

5. Welches Buch sollte deiner Meinung nach auf jeden Fall in der Schule gelesen werden? Und welches Buch würdest du jedem Erwachsenen ans Herz legen, unabhängig von seinem Lesegeschmack und seinen Lesegewohnheiten?

Wie Anke Gröner, bin ich der Ansicht, dass es Sinn macht, bestimmte literarische Werke aka Klassiker unserer Kultur zu kennen. Goethes Werther, Schillers Don Carlos, Kafkas Verwandlung. Aber auch das Tagebuch der Anne Frank.

Ich kann kein Buch allgemein empfehlen. Dazu sind Menschen zu verschieden.

6. Welches Buch müsste jemand in der Straßenbahn lesen, damit du verleitet wärst, die- oder denjenigen anzusprechen?

Ich überlege gerade, ob ich überhaupt schon einmal jemanden, wegen einer Lektüre angesprochen habe.

Als ich einmal eine Woche wegen einer Nierenbeckenentzündung im Krankenhaus war, sprach mich ein junger Arzt an, als er mich Das Mädchen mit den Goldaugen lesen sah und meinte, man müsse Balzac auf französisch lesen. Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, ihm eine Antwort zu geben. Mit 17 war ich noch cool.

7. Welches Buch hat dir beim Durchleben einer schwierigen Situation einmal geholfen?

Da ich ständig Bücher um mich habe, lässt mich da mein Gedächtnis im Stich. Mir fällt partout kein Buch zu einer bestimmten Lebenssituation ein, ob schwierig oder besonders unbeschwert.

8. Wie muss ein Buch aussehen, um dir im Bücherregal Freude zu bereiten?

Diese Frage verstehe ich nicht. Schöne Ausgaben von meinen Lieblingsautoren, schätze ich aber schon mehr, als ein gewöhnliches Taschenbuch.

9. Auf welches Buch in deinem Besitz bist du wirklich stolz?

Stolz ist man, wenn überhaupt, doch eher auf besondere Leistungen, nicht auf ein einzelnes Buch. Sammler von Erstausgaben, werden mir vielleicht widersprechen.

10. Welches Buch würdest du lesen, wenn du wüsstest, dass es deine letzte Lektüre wäre?

Sterbenskranke sind sicher froh, wenn ihnen jemand vorliest. Ansonsten würde ich wahrscheinlich meine alten Lieblinge lesen.

via Anke Gröner

Donnerstag, 11. September 2008

Gute Blogs

Genau genommen ist es kein Blog, aber ein poetisches Online-Tagebuch mit Suchtcharakter. Im Wesentlichen gibt es jeden Tag nur das Haus und den Garten zu sehen. Mehr braucht es auch nicht.

via Försterliesel

Dort findet man auch etwas über die Hintergründe zu Syberbergs Tagebuch.

Sonne - 27 Grad Celsius

Salat-mit-Schafskaese

Ab Morgen soll das Wetter für länger anders sein.

Samstag, 13. September 2008

Mario - Vino Rosato da Tavola

Rose

Bald ist es zu kalt für leichte Sommerweine.

Sonntag, 14. September 2008

Good Morning Munich

Bismarckstr-


Bismarckstr-11

Grabmale in einem Garten in der Bismarckstrasse. War da etwa einmal ein Friedhof? Ich kann es mir nicht vorstellen. Weiss jemand mehr?

Hahaha

The Only Time Roger Has EVER Won a Challenge

Ridiculous

Bei Nadal hätte ich nicht soviel komisches Talent vermutet.

via Forty Deuce

Montag, 15. September 2008

R.I.P. David Foster Wallace 1962 - 2008

Federer had to send that ball down a two-inch pipe of space in order to pass him, which he did, moving backwards, with no setup time and none of his weight behind the shot. It was impossible. It was like something out of “The Matrix.” I don’t know what-all sounds were involved, but my spouse says she hurried in and there was popcorn all over the couch and I was down on one knee and my eyeballs looked like novelty-shop eyeballs.

Anyway, that’s one example of a Federer Moment, and that was merely on TV — and the truth is that TV tennis is to live tennis pretty much as video porn is to the felt reality of human love.


Hier kann man ein Interview mit David Foster Wallace über Federer hören.

via Fuzzy Dunlop

Wie deprimiert muss er gewesen sein, dass er sich um alle künftigen Federer-Momente gebracht hat.

Along with John McPhee, who wrote Levels of the Game in 1969, and British novelist Martin Amis, Wallace was one of the few brilliant writers who had an affection for, and appreciation of, tennis - and wrote about it.

... just four days before his death, he may have seen Federer triumph again in the U.S. Open final.

Dienstag, 16. September 2008

Shining

Blau-Rot

Freitag, 19. September 2008

Davis Cup - Halbfinale - Spanien und Argentinien erreichen das Finale

Spanien vs. USA

Eigentlich eine klare Sache für die Spanier. Trotzdem ist das Team um Nadal unzufrieden mit dem Austragungsort Madrid. Weil die spanische Hauptstadt vergleichsweise hoch liegt, fliegen dort die Bälle schneller. Dafür fasst die umgerüstete Stiefkampfarena "Las Ventas" 21 000 Zuschauer.

Ob Roddick & Co., die als geschwächtes Team antreten, James Blake und einer der Bryans sind nicht dabei, auswärts und noch dazu auf Sand, mehr als einen Punkt holen, darf bezweifelt werden.

Argentinien vs. Russland

Marat Safin hat auf eine Teilnahme verzichtet. Er will lieber an seinem Ranking arbeiten. Für das russische Team um Davydenko und Andreev wird es bestimmt nicht einfach sein. Aber ihr Gegner ist nicht übermächtig. Das Publikum spielt allerdings auch immer mit in Argentinien.

Update:

Spanien vs. USA 4-1

Querrey hat es raus, Nadal auch auf Sand zu ärgern. Aber leider nur knapp eineinhalb Sätze lang. Dann sind die Dinge wieder gerade gerückt.

Ich war masochistisch genug, den 5. und letzten Satz von Roddick gegen David Ferrer anzuschauen. Roddick hätte das Match schon im 4. Satz gewinnen müssen. Danach agierte Ferrer in der Stiefkampfatmosphäre von Madrid, wie von der Tarantel gestochen und Roddick half mit Fehlern seinerseits tatkräftig mit. Eine deprimierende Niederlage mehr für ihn.

Argentinien vs. Russland 3-2

Auch die Russen gehen anscheinend unter. Erstaunlich, dass ein monatelang ohne jede Form spielender David Nalbandian, Andreev glatt in 3 Sätzen schlagen konnte. Aber Davis Cup ist immer anders.

Update 2:

Ich frage mich, ob man das vergossene Blut der Stiere dort riechen kann. Seltsam, dass sich praktisch jeder Tennis-Blogger begeistert über eine Stierkampfarena als Austragungsort äussert.
Egal. Die Amerikaner haben mit viel Mühe in 5 Sätzen das Doppel für sich entschieden.

Auch das russische Doppel hat sich behauptet. Spanien und Argentinien sind noch also nicht ganz im Finale.

Update 3:

Nadal hat mit seinem Einzel gegen Roddick die Sache kurz und schmerzlos für Spanien erledigt.

In Argentinien wurde es noch richtig spannend. Erst das letzte Einzel brachte die Entscheidung. Del Potro hat sich einmal mehr bewährt.

Wenn ich mich nicht irre, findet das Finale dann in Argentinien statt. Damit könnte man fast das dortige Team favorisieren.

Davis Cup - Official Site

Sonntag, 21. September 2008

Zubereitet

Getrüffelte Kürbiscremesuppe

1 Schalotte
1 kleiner Hokkaido Kürbis
etwas Butter
ein halber Becher Sahne
etwa ein dreiviertel Liter Gemüsebrühe
(ich mache das nach Gefühl, 1 Essl. gekörnte Gemüsebrühe und entsprechend Wasser)
Petersilie
schwarzer Pfeffer
Muskat
Trüffelöl

Kuerbis-Co-

Eigentlich wollte ich noch nicht wieder damit anfangen Suppen zu kochen. Aber was bleibt einem bei diesen Temperaturen anders übrig?

Die Schalotten und den Kürbis würfeln und in Butter andünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und weichkochen. Das dauert höchstens 10 Minuten. Pürieren und die Sahne hinzufügen.

Das Wichtigste ist das Abschmecken. Frisch geriebener Muskat, Pfeffer aus der Mühle und ein wenig Trüffelöl. Unter Umständen etwas Salz. Ich bin froh, dass ich vorher bei der Hüttenhilfe nachgelesen habe, dass man mit dem Trüffelöl vorsichtig umgehen muss. Es ist tatsächlich sehr intensiv. Viel mehr als einen Esslöffel hat es nicht gebraucht.

Kuerbissuppe-mit-Trueffeloel

Hier und hier meine beiden anderen Kürbissuppenvarianten.

Dienstag, 23. September 2008

Davis Cup - World Group Draw 2009

Deutschland - Österreich
Argentinien - Niederlande
Tschechien - Frankreich
USA - Schweiz
Kroatien - Chile
Schweden - Israel
Rumänien - Russland
Spanien - Serbien

Wenigstens nicht gleich die Spanier. Das denkt man sich wahrscheinlich auch in Österreich.

Davis Cup - Official Site

Mittwoch, 24. September 2008

Zufall

Kaum habe ich Syberbergs Tagebuch entdeckt, kommt schon einer seiner frühen Filme im Fernsehen.

und schaute den romy schneider film von syberberg an. genial irgendwie. so roh wie man heute keinen dokumentarfilm mehr sieht. und diese frau, so zerbrechlich, so selbstverliebt, so kamerawirksam, so gebrochen, so stark, so schön, so melodramatisch.ihr gesicht so pur, nichts rumgeschnipselt.

und vorallem so unsicher und zweiflerisch, könnte man noch hinzufügen. Anders als man sie aus Die Dinge des Lebens oder César und Rosalie kennt.

Freitag, 26. September 2008

Hahaha

Nicht jede chinesische Kopie gelingt.

via Zacks Tennis

Bei der Gelegenheit möchte ich erwähnen, dass Rainer Schüttler und Björn Phau beim ATP-Turnier in Peking das Halbfinale erreicht haben. Sie setzten sich gegen Richard Gasquet bzw. Fernando Gonzalez in jeweils 3 Sätzen durch.

Update:

Im Finale standen dann aber Andy Roddick und Dudi Sela. Andy gewinnt seinen 26. ATP-Titel. Vielleicht ein kleines Trostplaster für ihn, nach den US Open und dem Davis Cup.

Sonntag, 28. September 2008

Teatime

Teatime1

So gab es doch noch sowas wie Spätsommertage in diesem September. Die SZ-Reihe München erlesen kann ich nur empfehlen. Ausser den Tagebüchern, hatte ich noch nichts von Franziska zu Reventlow gelesen. Eigentlich kein guter Zustand für jemanden, der in Schwabing lebt.

Abgewatscht

CSU verliert fast 18 %.

R.I.P. Paul Newman 1925 - 2008

Ein guter Mann.

Montag, 29. September 2008

Sonne und Wolken - 17 Grad Celsius

Doener

Carpe diem oder ...


Mocca

... man gönnt sich ja sonst nichts.

Dienstag, 30. September 2008

Essen und Trinken

In der Foodbloggerszene geistert schon länger ein Stöckchen rum, dass ich hiermit endlich aufgreife. Interessant, was Leute alles nicht mögen.

1. Welche drei Nahrungsmittel sind für dich unverzichtbar?

Was ist gleich noch mal der Unterschied zwischen Nahrungsmittel und Lebensmittel?

Ungern verzichten möchte ich auf Brot, Käse und Wein.

2. Welche drei Nahrungsmittel magst du überhaupt nicht?

Speck macht für mich jedes Gericht ungeniessbar. Buttermilch mag ich nicht. Ein drittes fällt mir nicht ein. Ich habe auch keine Probleme mit Fisch, Meeresfrüchten oder Innereien.

Insofern bin ich nicht heikel, höchstens anspruchsvoll, was Qualität und Zubereitung angeht.

3. Gibt es ein Nahrungsmittel, das du gerne mal probieren möchtest? Wenn ja, welches?

Seit mir mal eine mit Kräuterbutter zubereitete Weinbergschnecke in ihrem Häuschen aus der Hand fiel, bin ich nicht mehr so probierfreudig. Ich hätte wetten können, das sich was bewegt hat.

Interessieren tun mich immer alte oder seltene Obst- und Gemüsesorten. Wenn irgendwo was in der Art angeboten wird, bin ich dabei.

4. Was ist dein Lieblingsgetränk?

Zur Zeit bin ich süchtig nach Pfefferminz-Holunder-Tee. Obstsäfte dagegen trinke ich nie. Wenn sie frischgepresst sind, mache ich manchmal eine Ausnahme.

5. Welche Süßigkeit isst du am liebsten?

Wenn man Kuchen und feine Desserts aussen vor lässt, mag ich keine Süssigkeiten. Sie sind einfach zu süss. Sogar Schokolade habe ich zuletzt an Ostern gegessen.

Nur für Gummibärchen habe ich eine Schwäche, was nicht schlimm ist, weil ich sie mir nur im Kino kaufe und dahin gehe ich mangels interessanter Filme immer seltener.

6. An wen gibst du das Stöckchen weiter?

Wer immer Lust hat, kann es sich nehmen.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Must Read - The Agony...
“I thought that it’s not going to be so...
loreley - 30. Aug, 14:18
Must Read - REMEMBER...
“It wasn’t an injury,” “I...
loreley - 30. Aug, 14:13
US Open - Gulbis verliert...
Das Match war schlimmer, als ich es mir hätte...
loreley - 30. Aug, 14:11
Hat jemand gesagt, dass...
Mind-boggling in der Tat. Das Match von Monfils...
loreley - 29. Aug, 11:59
Zitiert
"Es wird sicher schwer, weil wir uns so gut kennen....
loreley - 28. Aug, 16:45

Suche

 

Status

Online seit 3186 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 30. Aug, 14:28

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren