Sonntag, 2. April 2006

Deutsch-Arabische Freundschaft

loreley: Jetzt bin ich doch erleichtert, dass dir Adam gefallen hat.
Raphael: Live-Konzerte sind immer gut, auch wenn sie schlecht sind.
loreley: Du kannst nur nicht zugeben, dass es dir gefallen hat.
Raphael: Gefallen, wäre übertrieben.
loreley: Ich mag eigentlich nur Live-Musik, das wurde mir wieder bewusst.
Raphael: Nächstes Mal bestimme ich, wo wir hingehen.
loreley: Jedesmal, wenn ich auf einem Konzert war, sage ich mir, das sollte ich öfters machen und dann dauert es wieder ein halbes Jahr.
Raphael: Die Rolling Stones wären doch was.
loreley: Ohne mich.
Raphael: Jetzt sei nicht so, ich bin mit dir zu Adam, da habe ich was gut bei dir. Ich habe mich geopfert.
loreley: Leidend hast du eigentlich nicht ausgeschaut.
Rapahel: Es waren genug hübsche Frauen da. Und du könntest ruhig öfters ein Kleid tragen.
loreley: Im Sommer trage ich fast nur Kleider.
Raphael: Ich bin den ganzen Juni und Juli in Dubai und im Libanon. Du solltest es ausnutzen, so lange ich noch da bin.
loreley: Dann verpasst du ja die Fussball-WM und die Stones, die kommen im Juli, das hast du wohl vergessen.
Raphael: Wen interessiert schon die WM.
loreley: Dein Figo und dein Zidane sind wahrscheinlich dabei.
Raphael: Fernsehen gibt es überall.
loreley: Vor allem hier in den Biergärten.
Raphael: Bist du dir sicher mit den Stones?
loreley: Du wirst mir fehlen, aber wenigstens bleiben mir die Stones erspart.

Montag, 3. April 2006

Zubereitet

Tabouleh_Bowl

Tabouleh für 2 Personen

100 g Bulgur
1 Bund glatte Petersilie
Eine Hand voll frische Minzeblätter
1 - 2 Fleischtomaten
3 Frühlingszwiebeln
Salz
Pfeffer
2 – 3 EL Zitronensaft
Olivenöl

Den Bulgur ca. 1 Stunde mit gerade soviel Wasser einweichen, dass er gut bedeckt ist. Petersilie und Minze klein hacken, Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, Tomaten würfeln. Alles vermischen, Olivenöl hinzugeben und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

Es gibt wahrscheinlich so viele verschiedene Tabouleh-Rezepte, wie es libanesische Hausfrauen gibt. Man kann Tabouleh mit Rosinen bekommen oder mit Salatgurkenstücken, manchmal auch mit etwas Zimt oder Knoblauch gewürzt. Und sehr oft in einem Bett aus Salatblättern serviert. Mir ist jede Variante recht.

Freitag, 7. April 2006

Bluethen

Outdoorseason_Narzissen_1


Outsoorseason_Blueten

Mittwoch, 12. April 2006

Let not thine Eyes see aught Evil itself, but be its Shadow upon Life enough for Thee


"Offenbarung der Liebe - Simeon Solomon und die Präraffaeliten" @Villa Stuck

Sonntag, 16. April 2006

Off Again

Bernried_Spazierfahrt

Donnerstag, 20. April 2006

Am See

Bernried_See2


Bernried_See


Bernried_See1

Sonntag, 23. April 2006

Zubereitet

Fondant-au-chocolat-3

Fondant Au Chocolat - Menge: 8 Port.

200 Gramm Edelbitterschokolade 70% Cacao
70 Gramm Butter
4 Eier
70 Gramm Zucker
50 Gramm Mehl
Puderzucker

Den Backofen auf 220°C vorheizen. Eine runde Backform (Durchmesser 22-24 cm) buttern und mehlen. Butter und Schokolade im Wasserbad schmelzen. Eier und Zucker in etwa 5 Minuten mit den Quirlen des Handrührers dickschaumig aufschlagen. Die Schokoladen-Buttermasse unterrühren, das Mehl darübersieben und mit dem Schneebesen unterziehen. Die Masse in die Form füllen und im Backofen etwa 10 Minuten backen, der Kuchen muss in der Mitte noch leicht feucht sein! Die Form aus dem Ofen nehmen, 1 Minute abkühlen lassen, dann den Kuchen aus der Form stürzen. Mit Puderzucker überstäuben.

Fondant-au-chocolat-2

Rezept gefunden bei Chili und Ciabatta.

Monte Carlo - Nadal Champion

Der Cartoonist von L'Equipe war hellsichtiger als ich. Nadal hat auch Federer erwischt 6-2, 6-7, 6-3, 7-6.

Mittwoch, 26. April 2006

Bei den BMW-Open

Warum mache ich mir immer so viele Gedanken? Hoffentlich ruft er nicht seine Mutter an, dass sie ihn abholen soll, wie schon einmal. Kinder sind so schnell gelangweilt und manchmal passt ihnen einfach etwas nicht. Er schaut aber ganz zufrieden aus, hier auf der Terrasse des Klubhauses. Um meine Nerven zu beruhigen, trinke ich eine Weissweinschorle. Benjamin will Cola und ein Eis. Wenn ihm nur nicht schlecht wird. "Grüss Dich". Bernd Karbacher scheint zu glauben, dass er mich kennt. Drinnen sehe ich ein paar Spieler. Wir sollten uns langsam zu unseren Plätzen begeben. "Wann gibt Tommy Autogramme?" "Später, Benjamin. Komm, wir schauen uns jetzt ein Match an." Überall BMWs im Weg, die neuesten Modelle, auch Motorräder. Man muss dauernd ausweichen. So sauber ist der Beetle nichtmal, wenn er aus der Waschanlage kommt. Wir setzen uns. Furchtbar unbequem, diese Sitze. Leute drehen sich nach uns um, wir reden zu viel oder zu laut oder beides. Das Match hat aber noch nicht angefangen. Die Sonne brennt. Chela schleicht gelangweilt auf den Platz. Das kann ja aufregend werden. "Sollen wir uns lieber den Formel-1-Wagen anschauen?" Benjamin ist sofort einverstanden. Ein schattiges Plätzchen, viele Kinder, ein Monitor, man verpasst nichts vom Spiel. Wie quetschen die sich nur in so ein Auto? Benjamin weiss es. Ohne Probleme meistert er die simulierte Rennstrecke. Computer-Kid eben. "Tommy! Tommy kommt!" Ein Mädchen hat ihn erspäht. Und tatsächlich, da ist er, zusammen mit seinem Coach, der ihn wie eine Glucke bewacht. Tommy sieht abwesend und etwas traurig aus. Die lange Verletzungspause strapaziert ihn, aber er gibt geduldig Autogramme. Die Kinder sind begeistert. Endlich hat auch Benjamin eines. Wir machen eine Runde über die Anlage. Bei allen Sponsoren gibt es was zu gewinnen. Fleissig füllen wir Gewinnzettel aus. Jetzt haben wir Hunger. Wir sind uns einig, dass Essen wichtiger ist als Chela und setzen uns schon zum zweiten Mal auf die Terrasse. Das Restaurant gefällt uns. Es gibt hervorragendes italienisches Essen. So sollte man immer leben. Dolce far niente. Da taucht Hans auf. Er und Benjamin begrüssen sich wie alte Kumpels. Ich werde etwas eifersüchtig. Welch ein Luxus hier in der Sonne zu sitzen und dem Treiben zuzusehen. Jeder hat gute Laune. Bald spielt Kiwi. Das Leben ist schön.

Printemps

Veilchen

Sonntag, 30. April 2006

Deutsch-Arabische Freundschaft

loreley: Der Film ist mir doch ziemlich nahe gegangen.
Raphael: Immer diese französischen Filme. Ich mag Frankreich nicht, aber am meisten hasse ich Paris.
loreley: Dafür bist du aber oft dort.
Raphael: Ich werde mit 80 bei einem Autounfall sterben.
loreley: Bis du 80 bist, wird es keine Autos mehr geben oder man wird mit ihnen nicht mehr tödlich verunglücken.
Raphael: Du meinst, du weisst mehr als die bekannteste Handleserin des Libanons?
loreley: Ich hätte mir auch mal die Zukunft vorhersagen lassen können, aber es war mir unheimlich.
Raphael: Schade, dass ich nicht auch zum World-Team-Cup nach Düsseldorf kann. Es ist das beste Tennisturnier.
loreley: Es ist ganz nett.
Raphael: In der einen Hand hatte ich ein Bier, in der anderen hatte ich ein Würstchen. Sowas ist nur dort möglich.
loreley: Das versuche ich mir gerade vorzustellen.
Raphael: Aber ich muss nach Paris stattdessen.
loreley: Deine Freundin will, dass du diese Arbeit aufgibst.
Raphael: Woher weisst du das?
loreley: Sie hat mich kontaktiert. Sie meint, du hörst auf mich.
Raphael: Sie mag meinen Chef nicht.
loreley: Mir wäre auch lieber, du würdest kündigen.
Raphael: Und stattdessen Zeit mit dir verbringen.
loreley: Pah.
Raphael: Ich bin nächstes Jahr mit der Uni fertig.
loreley: Das sagst du schon seit 2 Jahren.

In the Bloom

Blueten-Totale


Blueten-in-Schwabing


Blueten-Explosion


Blueten-Magnolien


Blueten-Dschungel

Good Morning Munich

Bluetenfall

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Sommerpause
Ich habe seit einiger Zeit wenig Lust zu bloggen....
loreley - 6. Jul, 20:07
Wimbledon - Eine Überraschung,...
Wer Nadal schlagen will, hat die besten Chancen nach...
loreley - 1. Jul, 22:44
Wimbledon - Rafael Nadal:...
“When you have an opponent who decides to hit...
loreley - 1. Jul, 22:19
Zubereitet
Griechischer Salat. Salade niçoise oder...
loreley - 29. Jun, 18:52
Wimbledon - Zwischenbilanz
Rosol ist so ein Typ, der es sich herausnimmt, Nadals...
loreley - 29. Jun, 17:56

Suche

 

Status

Online seit 3148 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jul, 18:23

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren